UNTERWEGS ZUM WILD ATLANTIC WAY: TEIL 1

Erstellt von MARC STEINHART / CHRISTIAN ZECHNER am 7. November 2017 in Beiträge

Teaser

Marc Steinhart ist mit seinem Bike zu einer der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt aufgebrochen – dem Wild Atlantic Way, der sich über 2500 km entlang der Westküste Irlands erstreckt. Durch seine persönlichen Reiseaufzeichnungen begleiten wir Marc nun auf seiner Route durch die faszinierende Landschaft Großbritanniens und Irlands. Doch bevor wir überhaupt auf Europas größter Insel ankommen, gilt es erstmal ein paar Länder zu durch- und den Ärmelkanal zu überqueren. Wir beginnen unsere Reise in Süddeutschland:

Wild Atlantic Way – ein WAW experience

Ein Mann, eine vollgepackte BMW 1200 GS Adventure und das Ziel, die längste Küstenstraße der Welt, den berühmten WAW (Wild Atlantic Way) abzufahren. Geplante Zeit insgesamt nur 3 Wochen inkl. der Hin- und Rückfahrt. Vom Ausgangspunkt Deutschland wird mich meine Route über die Länder Holland, England, Schottland, Irland, Frankreich und Belgien führen. Geschätzte 7000 km alleine, mit einem mir kaum bekannten Motorrad und einer extra für diese Tour kurz zuvor zugelegten Campingausrüstung, hinein ins Abenteuer. Aber bevor es dazu kommt, muss ich erstmal das eigene Land durchqueren.

Kapitel 1 - Aller Anfang ist schwer

Startbeginn am Samstagmorgen um 6 Uhr in Südbayern, genauer gesagt in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Tages-Etappenziel, eine Bekannte in der Eifel besuchen. Das Wetter bis dahin zeigt sich für Mitte August alles andere als von seiner besten sommerlichen Seite. Die 650 km sind geprägt von ungewöhnlich kalten Temperaturen - zu Beginn im einstelligen Bereich - Regen in sämtlichen Variationen und einigen lustigen Ortsnamen die ich zuvor rausgesucht habe. Ist dieses Wetter schon ein kleiner Vorgeschmack auf das was mich auf den britischen und irischen Inseln erwarten wird? Ich werde es herausfinden müssen.

Nachdem mir die Bekannte anhand einer kleinen Tagestour die doch überraschend kurvige Eifel-Landschaft (man ist als Alpen-Nachbar doch etwas verwöhnt) zeigt, führe ich meinen Trip am nächsten Tag fort. Diesmal ist die wirklich sehenswerte Stadt Amsterdam das Ziel. Leider verbringe ich nur eine Nacht dort und sauge dementsprechend sämtliche Eindrücke dieser junggebliebenen und multikulturellen Stadt förmlich auf wie ein Schwamm. Fazit: hierher muss ich nochmal kommen, aber mit mehr Zeit im Gepäck.

An dem sehr regnerischen Dienstag wartet nämlich schon die erste Fähre im Hafen von Hoek van Holland auf mich. Die verhältnismäßig kurze Überfahrt (7 Std.) nach Harwich verläuft reibungslos, ein guter Einstand für mich als Fähren-Neuling. Mit den ersten Metern auf englischem Boden heißt es sich zunächst an den Linksverkehr zu gewöhnen. Was teilweise speziell beim Abbiegen auf die richtige Spur noch für Verwirrung sorgt. Welche Spur muss ich nochmal nehmen beim Rechts- oder Linksabbiegen? Alte Gewohnheiten lassen sich nicht einfach nach ein paar Metern ablegen.

Rasch kann ich trotz Dunkelheit einen guten aber nicht gerade preiswerten Campingplatz in Clacton-on-Sea finden. Umso mehr bin ich überrascht, wie schnell ich mein neu erworbenes Zelt trotz mieser Lichtverhältnisse um fast 22 Uhr aufbauen kann. Noch schnell den neuen Campingkocher mit einem Nachtmahl eingeweiht und ab ins Bett bzw. in den Schlafsack und die erste Nacht im eigenen Zelt verbringen.

Bald geht’s auf unserem Blog weiter mit dem zweiten Teil von Marcs Abenteuern in Großbritannien, also bleibt dran!

FOTOS


Pic1 ballyliffin small Pic2 blennerville small Pic3 campingkillarney small Pic4 cliffsofmoher small
All photos copyright Marc Steinhart

LINKS


RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

MOTORCYCLE MOVIES - EPISODE #2: WILDE ENGEL AUF ZWEI RÄDERN

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 19. November 2017 in Beiträge
Gleich in der ersten Minute ist es da, das Symbol einer verdorbenen Jugend, die sich nichts mehr sagen lässt, ein Symbol der aufkommenden Subkultur der 60er Jahre und bis heute ein Bikersymbol, das Wehrmachtskreuz. Viel schöner als es jetzt gerade um Peter Fondas Hals baumelt, hat es nur Lemmy Kilmister von Motörhead getragen ... warum übrigens das Ö in Motörhead? Weil es einfach gemeiner aussah, deutscher, hat er zumindest einmal in einem Interview gesagt...
Teaser

THE CURVES ON THE ROAD: BOHEMIAM PARADISE - ČESKI RAJ

Erstellt von CAETHE / THE CURVES am 17. November 2017 in Touren
Bohemian Paradise - Česky Ráj nennt sich das Land knapp hinter der Grenze, es liegt touristisch im Windschatten, und ist doch so schön, dass man weinen mag Hinter jeder Ecke eine Burg, es gibt Kurven ohne Ende, auch Berge (unser Österreicher sagt „hoher Hügel“) hurzelige Dörfer, Höhlen zum Reinfahren und Bier in genauen Temperaturangaben...
Sportmediapics manfred binder2

DAS SCHNELLSTE MOTORRAD - BERGRENNEN EUROPAS

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 13. November 2017 in Beiträge
Der Flughafen Wien liegt eigentlich in Schwechat und das ist in Niederösterreich und ich bin tatsächlich nicht zwei Meter sondern nur 1,95. Es wird immer aufgerundet, auf das Nächstgrößere, so auch beim Bergrennen Landshaag - St. Martin. Denn eigentlich fährst du nur von Oberlandshaag zur Busstation Oberhart, was der Unterort des Unterortes des Hauptortes ist...
1 werewolvesonwheels

(TRASHY) HALLOWEEN BIKER HORROR MOVIES

Erstellt von CHRISTIAN ZECHNER am 31. Oktober 2017 in Beiträge
Halloween ist die Zeit des Unheimlichen und des Schreckens, allerdings könnten diese Biker Horror Movies, die wir für euch gefunden haben, ebenso gut Lachanfälle hervorrufen. Die folgende unvollständige Aufstellung enthält also zum Teil sehr trashige (dabei liefern die Titel allein schon einen Hinweis) aber auch sehr geniale Biker Horror Filme...
Teaser

MOTORRAD-FILM DER WOCHE: QUADROPHENIA

Erstellt von CHRISTIAN ZECHNER am 27. Oktober 2017 in Beiträge
Da die Motorradsaison auf der Nordhalbkugel ja langsam aber doch zu Ende geht, empfehlen wir in unserer neuen Blog-Serie monatlich Motorrad-Filme, um sich auch während das eigene Bike eingewintert ist, am Wochenende mal die Zeit mit einem Filmabend zu vertreiben. Zu Beginn stellen wir euch den britischen Film 'Quadrophenia' vor...
Teaser

MOTORCYCLE DIY #3 MIT NCT-MOTORCYCLES

Erstellt von RISER am 25. Oktober 2017 in Beiträge
Und wieder ist es Zeit für eine neue Ausgabe unsere DIY-Serie mit David Widmann von NCT Motorcycles! Diesmal dreht sich alles um sicheres Biken im Herbst, wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schon mal trüber und feuchter werden kann.
Teaser

THE WEISSBORN STORY EPISODE 4: MIT DEM MOTORRAD DURCH PAKISTAN

Erstellt von RISER am 20. Oktober 2017 in Beiträge
Links, rechts, vor und hinter mir, reine Wüstenlandschaft. Der Wind zieht den Sand über die Straße und rechts von mir erscheint das letzte Straßenschild mit der Kreuzung zur Stadt Mirjaveh, gerade aus führt eine ca. 5 km lange Straße zur Grenze Pakistans.
Teaser

13.000 KILOMETER MIT DER PUCH - MAX REISCHS TRIP NACH INDIEN

Erstellt von RISER am 13. Oktober 2017 in Beiträge
Welche wahren Abenteuer ein Motorradtrip in ferne Länder mit sich bringt, darüber berichtet uns Johannes Weissborn in seinem Reisebericht jeden Monat in beeindruckender Weise. Insbesondere wenn es einen in Regionen der Welt verschlägt, die nicht durch uns vertrauten Strukturen geprägt sind, stößt man immer wieder auf neue und unerwartete...
Teaser

BEHIND THE SCENES: FLYERN BEI BRÜTENDER HITZE – DOMINIK

Erstellt von RISER am 12. Oktober 2017 in Beiträge
Wir waren zu zweit, es waren drei Monate seit dem Launch der iOS Version von RISER vergangen und es war brüllend heiß. Voll bepackt mit Flyern standen wir mitten im ärgsten Gedränge, mitten auf der European Bike Week am Faaker See - und schwitzten...