UNTERWEGS ZUM WILD ATLANTIC WAY: TEIL 1

Erstellt von MARC STEINHART / CHRISTIAN ZECHNER am 7. November 2017 in Beiträge

Teaser

Marc Steinhart ist mit seinem Bike zu einer der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt aufgebrochen – dem Wild Atlantic Way, der sich über 2500 km entlang der Westküste Irlands erstreckt. Durch seine persönlichen Reiseaufzeichnungen begleiten wir Marc nun auf seiner Route durch die faszinierende Landschaft Großbritanniens und Irlands. Doch bevor wir überhaupt auf Europas größter Insel ankommen, gilt es erstmal ein paar Länder zu durch- und den Ärmelkanal zu überqueren. Wir beginnen unsere Reise in Süddeutschland:

Wild Atlantic Way – ein WAW experience

Ein Mann, eine vollgepackte BMW 1200 GS Adventure und das Ziel, die längste Küstenstraße der Welt, den berühmten WAW (Wild Atlantic Way) abzufahren. Geplante Zeit insgesamt nur 3 Wochen inkl. der Hin- und Rückfahrt. Vom Ausgangspunkt Deutschland wird mich meine Route über die Länder Holland, England, Schottland, Irland, Frankreich und Belgien führen. Geschätzte 7000 km alleine, mit einem mir kaum bekannten Motorrad und einer extra für diese Tour kurz zuvor zugelegten Campingausrüstung, hinein ins Abenteuer. Aber bevor es dazu kommt, muss ich erstmal das eigene Land durchqueren.

Kapitel 1 - Aller Anfang ist schwer

Startbeginn am Samstagmorgen um 6 Uhr in Südbayern, genauer gesagt in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Tages-Etappenziel, eine Bekannte in der Eifel besuchen. Das Wetter bis dahin zeigt sich für Mitte August alles andere als von seiner besten sommerlichen Seite. Die 650 km sind geprägt von ungewöhnlich kalten Temperaturen - zu Beginn im einstelligen Bereich - Regen in sämtlichen Variationen und einigen lustigen Ortsnamen die ich zuvor rausgesucht habe. Ist dieses Wetter schon ein kleiner Vorgeschmack auf das was mich auf den britischen und irischen Inseln erwarten wird? Ich werde es herausfinden müssen.

Nachdem mir die Bekannte anhand einer kleinen Tagestour die doch überraschend kurvige Eifel-Landschaft (man ist als Alpen-Nachbar doch etwas verwöhnt) zeigt, führe ich meinen Trip am nächsten Tag fort. Diesmal ist die wirklich sehenswerte Stadt Amsterdam das Ziel. Leider verbringe ich nur eine Nacht dort und sauge dementsprechend sämtliche Eindrücke dieser junggebliebenen und multikulturellen Stadt förmlich auf wie ein Schwamm. Fazit: hierher muss ich nochmal kommen, aber mit mehr Zeit im Gepäck.

An dem sehr regnerischen Dienstag wartet nämlich schon die erste Fähre im Hafen von Hoek van Holland auf mich. Die verhältnismäßig kurze Überfahrt (7 Std.) nach Harwich verläuft reibungslos, ein guter Einstand für mich als Fähren-Neuling. Mit den ersten Metern auf englischem Boden heißt es sich zunächst an den Linksverkehr zu gewöhnen. Was teilweise speziell beim Abbiegen auf die richtige Spur noch für Verwirrung sorgt. Welche Spur muss ich nochmal nehmen beim Rechts- oder Linksabbiegen? Alte Gewohnheiten lassen sich nicht einfach nach ein paar Metern ablegen.

Rasch kann ich trotz Dunkelheit einen guten aber nicht gerade preiswerten Campingplatz in Clacton-on-Sea finden. Umso mehr bin ich überrascht, wie schnell ich mein neu erworbenes Zelt trotz mieser Lichtverhältnisse um fast 22 Uhr aufbauen kann. Noch schnell den neuen Campingkocher mit einem Nachtmahl eingeweiht und ab ins Bett bzw. in den Schlafsack und die erste Nacht im eigenen Zelt verbringen.

Bald geht’s auf unserem Blog weiter mit dem zweiten Teil von Marcs Abenteuern in Großbritannien, also bleibt dran!

FOTOS


Pic1 ballyliffin small Pic2 blennerville small Pic3 campingkillarney small Pic4 cliffsofmoher small
All photos copyright Marc Steinhart

LINKS


RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Riser 2018

RISER STARTET MIT VOLLGAS INS JAHR 2018

Erstellt von RISER am 15. Januar 2018 in Beiträge
Bevor wir über 2018 sprechen, müssen wir euch unbedingt etwas erzählen: wenn man eine App herausbringt, sagt einem niemand, was man zu erwarten hat und worauf man besonders achten sollte. Zumindest für uns war es ein Sprung ins kalte Wasser. Ein Jahr später könnte man erwarten, dass wir schon besser vorbereitet und gelassener sein würdem, aber NEIN, das sind wir NICHT! Wir machen alles selbst, inhouse.
Teaser

RALLY DAKAR 2018 BIS JETZT...

Erstellt von RISER am 12. Januar 2018 in Beiträge
Yesterday after starting in Arequipa and covering 447km along the banks of lake Titicaca, the drivers completed the 6th stage of the race in La Paz, Bolivias capital. KTM’s Matthias Walkner came is on the 3rd place in the general ranking – Congratulations!
Teaser

DUBAI MOTORBIKE FESTIVAL 2018

Erstellt von Weronika Korban am 8. Januar 2018 in Beiträge
Mit dem Dubai Motorbike Festival 2018 beginnt das Jahr mit einem Highlight für Biker aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und alljene, die dem europäischen Winter entfliehen, und sich ein Bild von den neuesten Modellen und Technologien machen möchten, die die Branche zu bieten hat. Das Festival findet von 12. bis 13. Jänner gemeinsam mit der Extreme Sports Expo im Dubai World Trade Center statt...
Teaser

UNTERWEGS ZUM WILD ATLANTIC WAY: TEIL 4

Erstellt von RISER am 2. Januar 2018 in Beiträge
Diesmal erwartet mich neben einem dem typischen englischen Frühstück ein genauso klischeehaftes Wetter. Grau, Nebel und nasskalt. Genau diese Wetterkapriole hindert mich und viele weitere Touristen leider an einem beeindruckenden Blick auf die berühmten „Cliffs of Moher“...
Teaser

THE WEISSBORN STORY EPISODE 6 - NEUJAHR AUF NEPALESISCH

Erstellt von RISER am 21. Dezember 2017 in Beiträge
Dunkelheit. Das Hotelzimmer in Indien an der Grenze zu Nepal. Kein Fenster. Verschlafen wage ich einen Blick aus der Türe und wandle Richtung Balkon. Der Nebel ist noch immer dicht. Verschleiert die Sicht auf wenige Meter. Warten ist angesagt. Ich gönne mir einen Milchtee und ein paar Zigaretten bei einem Straßenverkäufer. Langsam spüre ich die ersten Sonnenstrahlen...
Teaser

TRIUMPH TIGER 1200 - EIN BERICHT VON MOTORRADMAGAZIN

Erstellt von CLEMENS KOPECKY am 13. Dezember 2017 in Beiträge
Das ausgetrocknete Flussbett verschwimmt vor meinen brennenden Augen. Schweißtropfen kitzeln auf der Kopfhaut unter meinem Motocross-Helm. Sogar die GoreTex-Membran scheint ihre Mission aufgestauten Wasserdampf unter meiner Touren-Kombi nach Außen zu transportieren längst als aussichtslos aufgegeben zu haben. In der Sauna wäre jetzt der Zeitpunkt für einen Aufguss
Teaser

AUSSIE RIDER - UNTERWEGS MIT MOGI IN DOWN UNDER

Erstellt von RISER am 12. Dezember 2017 in Beiträge
Der Tag heute beginnt wie immer sehr früh. Mein Militärdienst vermachte mir eine der besten und schlimmsten Eigenschaften der Welt, nämlich nicht gut schlafen zu können. So mache ich mich auf, um an einem meiner Lieblingsplätze den Sonnenaufgang zu beobachten. Von meinem Haus in Shellharbour, führt mich die Strecke über Port Kembla, Scarborough und Coalcliff bis hinauf nach Bald Hill. Genau dort möchte ich mir den Sonnenaufgang ansehen. Als ich um 5 Uhr dort ankomme, beginnt gerade...
Teaser

NEUES FEATURE: GETAWAYS - EINFACHE GRUPPENFAHRTEN IN 3 SCHRITTEN

Erstellt von RISER am 11. Dezember 2017 in Beiträge
Jedes Mal, wenn wir uns mit Freunden zum Fahren verabreden, werden unzählige Nachrichten hin- und hergeschickt oder irgendwelche Gruppen auf Sozialen Medien oder Messenger-Services gegründet um die Kommunikation zu vereinfachen. Viele von euch haben uns geschrieben und beschreiben, dass sie genau dieselbe Situation kennen. Also dachten wir: Was, wenn all das auf derselben Plattform möglich wäre, wo wir auch unsere Trips tracken...
Teaser

MIT DER LIZENZ ZUM FLIEGEN: BEHIND THE SCENES OF BACKEND

Erstellt von RISER am 7. Dezember 2017 in Beiträge
Er hat wirklich eine Pilotenlizenz: Als Sven zu RISER kam und wir die ersten Abende nach der Arbeit damit verbrachten, über das Projekt, aber auch über private Dinge zu reden, wurde schnell klar, dieser Typ verkörpert einen Schmelztiegel an Erfahrungen, die andere Leute in ihrem Leben gerne machen würden, aber die meisten von ihnen niemals machen werden...