NUVIZ, DAS ERSTE HEAD-UP-DISPLAY FÜR MOTORRADHELME IM TEST

Erstellt von Christian Zechner am 9. Oktober 2017 in Beiträge

Teaser2

Ihren Ursprung haben sie im Flugbereich, im Auto gehören sie schon länger zur gewohnten Ausstattung, für Motorradfahrer gab es bisher leider in dieser Hinsicht noch nichts Taugliches für den Alltagsgebrauch. Die Rede ist von Head-Up-Displays, kurz HUDs. Jetzt hat der Hersteller NUVIZ erstmals ein HUD für MotorradfahrerInnen auf den Markt gebracht! Wir haben es für euch getestet.

Das NUVIZ-HUD wiegt ca. 250 Gramm, besitzt einen auswechselbaren Akku, der mit einer Aufladung (erfolgt über Micro-USB) bis zu 8 Stunden hält. Es wird bei Vollvisierhelmen über eine Trägerplatte seitlich rechts unten am Helm angebracht. Da die Kontaktstelle einfach aufgeklebt wird, waren wir anfangs etwas skeptisch, ob das hochwertig verarbeitete Teil auch so gut halten würde. Unsere Bedenken waren allerdings völlig unberechtigt, es hielt, noch dazu bombenfest. Einmal über den (einzigen) Knopf am HUD selbst eingeschaltet, mussten wir über die NUVIZ-App unser Smartphone jetzt nur mehr per Bluetooth koppeln. Eine zweite Komponente, der Controller, mit dessen Buttons man das HUD intuitiv steuern kann, wird idealerweise mit der beigelegten Halterung einfach am Lenker angebracht und schon kann der Trip losgehen.

11 naked speed time 1920x1080

Welche Funktionen besitzt das NUVIZ-HUD aber nun genau? Eines der wesentlichsten und nützlichsten Features ist mit Sicherheit die Navigation. Die Zeiten, in denen man sein Navi mittels Halterung am Lenker befestigte, sind mit dem innovativen Blickfelddisplay vorbei. Man gibt die gewünschte Route in der App ein, startet den Trip und kann das Smartphone ab jetzt einfach wegstecken. Die Navigation erfolgt direkt über den im HUD eingebauten GPS Transmitter, das Telefon (oder Handyempfang) braucht man dafür nach der Routeneingabe nicht mehr. Über das transparente Prisma werden die aktuelle Geschwindigkeit, inklusive Warnungen über Speed-Limits und Navigationsinfos direkt seitlich, etwas unterhalb der natürlichen Sichtlinie des Fahrers eingespiegelt. Die Hinweise erfolgen mittels klassischer Turn-by-Turn-Routenführung, durch Steuerung mit dem Controller lassen sich z. B. aber auch eine Kartenansicht in 3D mit der aktuellen Position auswählen, in die auch rein- und rausgezoomt werden kann. Routenhinweise erfolgen dabei auch akustisch – das inkludierte Headset wird dafür einfach auch im Helm angebracht. In puncto Navigation offenbart sich auch schon der größte Vorteil des HUD: Der Blick des Fahrers bleibt immer auf die Strecke konzentriert, die übliche Ablenkungen, wie ein kurzer Blick auf den Tacho oder auf das Handy-Navi in der Halterung am Lenker, fallen komplett weg.
Durch das Headset kann man während der Fahrt aber auch gut telefonieren. Alle Kontakte und die aktuelle Anrufliste werden automatisch vom Telefon importiert, Calls können angenommen oder abgelehnt werden.

45 suzuki nuviz

Dank der guten Klangqualität der Lautsprecher steht auch dem Musikgenuss während der Fahrt nichts im Weg. Das Musik Streaming erfolgt dabei vom Smartphone über sämtliche gängige Plattformen wie Spotify, Apple Music, Pandora oder Google Play. Ein Teil des Headsets kann aber auch noch bei einem weiteren großartigen Feature von NUVIZ zum Einsatz kommen, nämlich das Mikro – bei der Möglichkeit, mit der am HUD integrierten Kamera Fotos und Videos von der Strecke aufzunehmen. Letztere kann man eben damit gleich während des Trips live kommentieren und sie werden direkt in HD-Qualität (Videos mit 1080 px, Fotos mit 8 MP) auf einer Micro SD-Karte gespeichert. Zum Auslösen der Foto/Video-Funktion genügt ein simpler Druck auf den Photo-Button am Controller – einfach für ein Foto und doppelt zum Start einer Video-Aufnahme. Aufgenommene Fotos werden parallel sofort auch aufs Smartphone geladen und lassen sich so beim nächsten Zwischenstopp gleich in den Social Media posten.

Unser Fazit: Das NUVIZ-HUD ist viel mehr als ein witziges Gadget für Motorradfahrer. Es minimiert die Risiken die durch Ablenkungen beim Fahren entstehen können wesentlich und macht durch seine diversen nützlichen Funktionen jeden Trip mit dem Bike angenehmer. Ein Softwareupdate bringt außerdem demnächst auch die Integration von Sprachsteuerung wie Siri und Google Assistant, die Möglichkeit zur Offline-Routenplanung, sowie ein Passenger Intercom.

20 photography

Die Verwendung des HUD verläuft über die Menüführung wenig komplex und logisch strukturiert, auch die Koppelung mit dem Smartphone klappte bei unserem Test immer ausgezeichnet. Gerade bei längeren Ausfahrten außerhalb der Stadt kann das Device sein volles Potenzial entfalten und man kann sich mit dessen Unterstützung voll und ganz auf die Route und das Fahrerlebnis konzentrieren ... man muss ja auch damit nicht gleich jedes Telefonat annehmen ;)

Das NUVIZ-HUD ist zum Preis von € 699/$ 699 direkt über die Website https://eu.ridenuviz.com erhältlich.

LINKS


Nuviz
RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

DIE ERSTE FAHRT MIT EINEM NEUEN MOTORRAD

Erstellt von PAUL am 8. März 2019 in Beiträge
Es beschäftigt mich schon seit einiger Zeit, ein anderes Dual Purpose/Abenteuer-/Dirtbike zu kaufen … wie auch immer man es nennen möchte. Ich habe meine XJR, und ich liebe sie! Ich kann mir nicht vorstellen, sie jemals zu verkaufen. Vor Jahren hatte ich eine Yamaha XT600E, einfach und unverwüstlich. Zu dieser Zeit nahm ich auch an Wettbewerben teil – nur auf Amateurniveau – und fuhr mit einem Bultaco Sherco 350 und dann...
Riser adventure award 2018

RISER ADVENTURE AWARD 2018: DAS IST DIE SPANNENDSTE MOTORRADROUTE 2018

Erstellt von RISER am 22. Februar 2019 in Beiträge
Drei Wochen lang habt ihr gevotet was das Zeug hält, habt Feuer in der RISER App entfacht und die Begeisterung für die 10 nominierten Motorradrouten zum lodern gebracht. Jetzt ist es soweit, der Gewinner steht fest!
Teaser

EIN BESUCH AUF DER BIKE EXPO IN VERONA

Erstellt von PHILIPP (BOBBIN BASTARD) am 8. Februar 2019 in Beiträge
Heute ist der Tag eine spontan geborene Idee in die Tat umzusetzen. Soll heißen: Ich mache mich mit meinen Freunden vom Bobber-Store.com und meinem Dyna-Bro Jürgen, am Freitag nach einem kürzeren Arbeitstag auf den Weg ins über 700 km entfernte Verona in Italien. Es ist die Stadt in der sich die bekannteste aller Liebesgeschichten zugetragen haben soll, die von Romeo und Julia...
10 christian

RISER ADVENTURE AWARD 2018: DAS SIND DIE NOMINIERTEN

Erstellt von RISER am 23. Januar 2019 in Beiträge
Wie oft wart ihr im Jahr 2018 am Bike unterwegs? Oft? Ja, das konnte man auf der RISER App sehen! Ihr und wir alle haben coole Routen aufgezeichnet, Entdeckungsreisen ins Unbekannte am Motorrad gemacht, neue Bekanntschaften über die App geschlossen und sind gemeinsam unzählige Kurven gefahren. Euer Abenteuergeist wird nun belohnt: Der RISER ADVENTURE AWARD 2018 ist am Start!
Teaser

THE BEST RISER AMBASSADOR MOTORCYCLE ROUTES 2018

Erstellt von RISER am 18. Januar 2019 in Beiträge
Ihr habt sie sicher schon bemerkt: Seit 2018 gibt es in der Community der RISER Riders die RISER Ambassadors - Guides mit Expertenwissen, die rund um den Globus Motorraderlebnisse sammeln. Wir teilen ihre Erfahrungen in- und außerhalb der App mit euch, so bekommen wir alle noch mehr über aufregende Ausfahrten am Bike in ferne Länder oder Tipps und Tricks fürs Schrauben kurz vor der nächsten Motorradtour mit...
Teaser

ALLEINE VON LUZERN ANS NORDKAPP – 1. ETAPPE

Erstellt von RISER am 22. Dezember 2018 in Beiträge
Jeder Motorradfahrer möchte ein Mal am Nordkap stehen. Warum, können die meisten aber eigentlich nicht erklären. Im Frühsommer 2018 habe auch ich mich auf die Reise in den hohen Norden begeben.
Teaser

DAS GRÖßTE ABENTEUER

Erstellt von RISER am 20. Dezember 2018 in Beiträge
Das Jahr ist bald vorbei und es war abenteuerlich! Gemeinsam mit euch waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und ich habe es gefunden. In den letzten Monaten waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und sind der Frage nachgegangen, was ein Abenteuer eigentlich ausmacht. Deswegen haben wir auch...
Teaser

CHAKKABOOM - PREMIUM MOTORRADMODE FÜR LADIES!

Erstellt von RISER am 21. November 2018 in Beiträge
Gina ist im echten Leben Modedesignerin. Wir wussten das zwar schon von Anfang an, weil wir uns mit einer unserer liebsten RISER AMBASSADORS schon öfter über ihre Mode unterhalten haben - aber dass sie auch Motorradmode machen würde, damit haben wir nicht gerechnet! Jetzt ist er aber da, der Onlineshop zu Ginas Label CHACKABOOM!
Teaser

GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.3 - LÄNDER-HATTRICK AUF DEM MOTORRAD

Erstellt von GINA DREWES am 16. November 2018 in Touren
Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs und zufällig bin ich hier auch aufgewachsen. Die Grenzen zu Italien und Slowenien sind quasi ein Katzensprung und so verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit am Meer. Jedoch auch gefühlte Jahre im Auto, da meine Mama seinerzeit mit ihrer grünen lahmen Ente die Landstraßen unsicher machte. Was damals jedes Mal zu blank liegenden Nerven bei allen Mitreisenden führte und bei mir...