NUVIZ, DAS ERSTE HEAD-UP-DISPLAY FÜR MOTORRADHELME IM TEST

Erstellt von Christian Zechner am 9. Oktober 2017 in Beiträge

Teaser2

Ihren Ursprung haben sie im Flugbereich, im Auto gehören sie schon länger zur gewohnten Ausstattung, für Motorradfahrer gab es bisher leider in dieser Hinsicht noch nichts Taugliches für den Alltagsgebrauch. Die Rede ist von Head-Up-Displays, kurz HUDs. Jetzt hat der Hersteller NUVIZ erstmals ein HUD für MotorradfahrerInnen auf den Markt gebracht! Wir haben es für euch getestet.

Das NUVIZ-HUD wiegt ca. 250 Gramm, besitzt einen auswechselbaren Akku, der mit einer Aufladung (erfolgt über Micro-USB) bis zu 8 Stunden hält. Es wird bei Vollvisierhelmen über eine Trägerplatte seitlich rechts unten am Helm angebracht. Da die Kontaktstelle einfach aufgeklebt wird, waren wir anfangs etwas skeptisch, ob das hochwertig verarbeitete Teil auch so gut halten würde. Unsere Bedenken waren allerdings völlig unberechtigt, es hielt, noch dazu bombenfest. Einmal über den (einzigen) Knopf am HUD selbst eingeschaltet, mussten wir über die NUVIZ-App unser Smartphone jetzt nur mehr per Bluetooth koppeln. Eine zweite Komponente, der Controller, mit dessen Buttons man das HUD intuitiv steuern kann, wird idealerweise mit der beigelegten Halterung einfach am Lenker angebracht und schon kann der Trip losgehen.

11 naked speed time 1920x1080

Welche Funktionen besitzt das NUVIZ-HUD aber nun genau? Eines der wesentlichsten und nützlichsten Features ist mit Sicherheit die Navigation. Die Zeiten, in denen man sein Navi mittels Halterung am Lenker befestigte, sind mit dem innovativen Blickfelddisplay vorbei. Man gibt die gewünschte Route in der App ein, startet den Trip und kann das Smartphone ab jetzt einfach wegstecken. Die Navigation erfolgt direkt über den im HUD eingebauten GPS Transmitter, das Telefon (oder Handyempfang) braucht man dafür nach der Routeneingabe nicht mehr. Über das transparente Prisma werden die aktuelle Geschwindigkeit, inklusive Warnungen über Speed-Limits und Navigationsinfos direkt seitlich, etwas unterhalb der natürlichen Sichtlinie des Fahrers eingespiegelt. Die Hinweise erfolgen mittels klassischer Turn-by-Turn-Routenführung, durch Steuerung mit dem Controller lassen sich z. B. aber auch eine Kartenansicht in 3D mit der aktuellen Position auswählen, in die auch rein- und rausgezoomt werden kann. Routenhinweise erfolgen dabei auch akustisch – das inkludierte Headset wird dafür einfach auch im Helm angebracht. In puncto Navigation offenbart sich auch schon der größte Vorteil des HUD: Der Blick des Fahrers bleibt immer auf die Strecke konzentriert, die übliche Ablenkungen, wie ein kurzer Blick auf den Tacho oder auf das Handy-Navi in der Halterung am Lenker, fallen komplett weg.
Durch das Headset kann man während der Fahrt aber auch gut telefonieren. Alle Kontakte und die aktuelle Anrufliste werden automatisch vom Telefon importiert, Calls können angenommen oder abgelehnt werden.

45 suzuki nuviz

Dank der guten Klangqualität der Lautsprecher steht auch dem Musikgenuss während der Fahrt nichts im Weg. Das Musik Streaming erfolgt dabei vom Smartphone über sämtliche gängige Plattformen wie Spotify, Apple Music, Pandora oder Google Play. Ein Teil des Headsets kann aber auch noch bei einem weiteren großartigen Feature von NUVIZ zum Einsatz kommen, nämlich das Mikro – bei der Möglichkeit, mit der am HUD integrierten Kamera Fotos und Videos von der Strecke aufzunehmen. Letztere kann man eben damit gleich während des Trips live kommentieren und sie werden direkt in HD-Qualität (Videos mit 1080 px, Fotos mit 8 MP) auf einer Micro SD-Karte gespeichert. Zum Auslösen der Foto/Video-Funktion genügt ein simpler Druck auf den Photo-Button am Controller – einfach für ein Foto und doppelt zum Start einer Video-Aufnahme. Aufgenommene Fotos werden parallel sofort auch aufs Smartphone geladen und lassen sich so beim nächsten Zwischenstopp gleich in den Social Media posten.

Unser Fazit: Das NUVIZ-HUD ist viel mehr als ein witziges Gadget für Motorradfahrer. Es minimiert die Risiken die durch Ablenkungen beim Fahren entstehen können wesentlich und macht durch seine diversen nützlichen Funktionen jeden Trip mit dem Bike angenehmer. Ein Softwareupdate bringt außerdem demnächst auch die Integration von Sprachsteuerung wie Siri und Google Assistant, die Möglichkeit zur Offline-Routenplanung, sowie ein Passenger Intercom.

20 photography

Die Verwendung des HUD verläuft über die Menüführung wenig komplex und logisch strukturiert, auch die Koppelung mit dem Smartphone klappte bei unserem Test immer ausgezeichnet. Gerade bei längeren Ausfahrten außerhalb der Stadt kann das Device sein volles Potenzial entfalten und man kann sich mit dessen Unterstützung voll und ganz auf die Route und das Fahrerlebnis konzentrieren ... man muss ja auch damit nicht gleich jedes Telefonat annehmen ;)

Das NUVIZ-HUD ist zum Preis von € 699/$ 699 direkt über die Website https://eu.ridenuviz.com erhältlich.

LINKS


Nuviz
RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

MORGENAUSFAHRT DURCH DIE TIROLER ALPEN

Erstellt von HARALD KRESCHNAK am 17. September 2018 in Touren
Sonntag Morgen: Die Luft, der Himmel klar und frisch … Also rauf auf die ‚TriumphTripleTiger‘ und nach einem Cappuccino dem Morgen und der Sonne entgegenfahren, aus dem Stubaital in Richtung Kühtai. Wooow – welch herrlich frische Luft in den Helm strömt...
Teaser

ENTSCHEIDE DICH AN JEDER KREUZUNG NEU

Erstellt von DAVIDE TERREGROSSA am 7. September 2018 in Touren
Davide ist RISER AMBASSADOR und teilt seine Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihm in der RISER App, seht euch seine Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Neulich war Davide im St. Gallener Rheintal unterwegs...
Teaser

I AM THE DANGER! EINDRUCK EINER MOPEDREISE AUF BALI

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 29. August 2018 in Touren
„It’s dangerous you say? ... I AM THE DANGER!“ Aber das verstehende Lachen bleibt aus und auch meine Freundin findet mich nicht witzig. „Excuse me. I am tedesco.“ Nein, auch damit rette ich nichts, ab jetzt bin ich besser still. Um auf Bali mit dem Moped zu fahren, braucht man keinen Führerschein und offensichtlich auch keinen Humor...
Teaser

10 DINGE, DIE ZU EINER LANGEN MOTORRADREISE DAZUGEHÖREN - VON KAP ZU KAP

Erstellt von JOHANNES WEISSBORN am 21. August 2018 in Beiträge
Johannes und Nora sind RISER AMBASSADORS und teilen ihre Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihnen auf der RISER APP, seht euch ihre Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Johannes und Nora machen in Bälde eine total irre Reise vom Nordkap bis an den Süden Afrikas! Bleibt dran, bald gibt es mehr dazu. Heute teilen wir vorab mit Euch ihre Tipps dazu, was ihr für so eine lange Reise mit dabei haben solltet…
Teaser

AFTERWORK-TOUR UM LINZ

Erstellt von DOMINIK FENZL am 8. August 2018 in Touren
Dominik ist RISER AMBASSADOR und teilt seine Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihm auf der RISER APP, seht euch seine Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Dominik macht gerne Kurztrips auf seiner Vespa, besonders nach langen Bürotagen...
Teaser

CRUISIN’ AROUND AUSTRALIA: VON WOLLONGONG NACH MELBOURNE

Erstellt von MOGI am 20. Juli 2018 in Touren
Von Wollongongong fahre ich über den Princess Highway Richtung Eden. Klingt nach einem langen Weg, aber es gibt jede Menge Möglichkeiten, auf dem Weg einen Zwischenstopp einzulegen. Man könnte die Strecke zwar auch in 8 bis 12 Stunden fahren, wenn man wirklich will, aber ich fahre lieber gemütlich. Erst in Batemans Bay muss ich kurz halten um zu tanken, danach gebe ich Gas...
Teaser

DIE COUNTRY-, BLUES & WHISKEY MOTORRADTOUR. GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.2

Erstellt von GINA DREWES am 13. Juli 2018 in Touren
Ich höre keinen Country, selten Blues - und Whiskey ist nun auch nicht unbedingt das Getränk meiner Wahl. Aber wie hätte ich Nein zu einer Route sagen können, die genau so betitelt ist und durch das Geburtsland meiner Harley führt! Obwohl ich bis dato noch nicht den Drang hatte, Amerika zu erkunden, weckte diese Motorradroute durch die Südstaaten meine Neugier. Es kam überhaupt erst dazu, weil meine Mama mir die Reise zum Geburtstag schenkte – und sie war auch mein Reise-Buddy.
Teaser

3 TAGE AM MOTORRAD ÜBER DIE SCHOTTISCHEN HIGHLANDS

Erstellt von JOHN ADAM am 5. Juli 2018 in Touren
Für alle, die es nicht wissen, ist die North Coast 500 eine Rundstrecke, die hauptsächlich aus Küstenstraßen um die Nordspitze der schottischen Highlands besteht. Es ist allgemein anerkannt, dass der Startpunkt Inverness ist, und von dort aus erwarten euch etwas mehr als 800 Kilometer weitläufige Kurven, einspuriger Straßen durch die Pampa und die wohl unglaublichste Landschaft Großbritanniens...
Teaser

AUSTRALIENS GREAT OCEAN ROAD ABSEITS DER MASSEN

Erstellt von PAUL MILLWALL am 24. Juni 2018 in Beiträge
In der Vergangenheit hatte ich schon mehrmals die Gelegenheit, Teil des Guide Teams bei einer Ausfahrt zu sein. Diesmal hat es sich aber eher zufällig ergeben: Damien, der Organisator hatte sich kurz davor sein Handgelenk gebrochen, und mich gefragt, ob ich für ihn einspringen könnte.