VOLLGAS IN DIE KAFFEEPAUSE

Erstellt von NORA DEJACO am 30. September 2017 in Beiträge

Teaser lg

Wenn wir mit unseren Motorrädern unterwegs sind, stellt sich immer die Frage: Wo gibt’s den besten Kaffee? Kürzlich haben wir dann eine vielleicht geniale Idee gehabt. Wir nehmen unsere Kaffeemaschine einfach mit. Sie hat einen abnehmbaren Tank, läuft mit Strom und Kapseln. Solange wir irgendwo eine Steckdose finden, ist also alles gut. Und welches Wunderding passt in unseren Rucksack?

Knapp, aber doch: die X7.1 Iperespresso von illy. Das erste Modell der Maschine kam vor über 20 Jahren heraus, sie lief damals noch mit gemahlenem Kaffee. Das Rot der Maschine hat uns ein bisschen an Ferrari erinnert, auch wenn es das klassische illy Rot ist - und wie sich zeigte, lagen wir damit gar nicht so falsch: Designer Luca Trazzi hatte sich tatsächlich von Designikonen aus dem Hause Ferrari inspirieren lassen. Also passt die Maschine mit der Affinität zu motorisierten Fahrzeugen auch ganz gut zu uns, dachten wir.

0110 illy 4

Heute hat man die Wahl, ob man Kaffee in gemahlener Form verwenden möchte (in dem Fall nimmt man sich zum Beispiel die X1 Ground oder eine Pulcina - geniale Kooperation zwischen illy und Alessi), oder aber Kaffee in Kapselform. Wir sind normaler Weise keine Freunde der Kapseln aber die Kapseln von illy sind recyclebar, das PPT kann man zum Plastikmüll geben und den Kaffee innen einfach kompostieren. Vor allem sind die Kapseln auch superpraktisch wenn man sie mit auf die Reise nehmen möchte.

Wir lieben die italienische Kaffeekultur und fast alle in unserem Team trinken Espresso. Dass wir illy mögen, liegt fast auf der Hand, denn unser CEO Dominik kommt aus Kärnten und von dort aus ist es nur einen Katzensprung bis nach Triest, wo das Familienunternehmen zu Hause ist. Fast in der ganzen Stadt trinkt man illy Kaffee und auch wir sind auf den Geschmack gekommen. Die illy Mischung besteht aus 9 Sorten feinster Arabicabohnen: illy sucht aus den besten Arabicasorten der Welt die für die eigene Mischung am besten passendsten Sorten aus um eine ideale Geschmackskombination im Espresso zu erhalten. Nur die Ausgewogenheit dieser Sorten gewährleistet, dass der Espresso als Elixier des Kaffees auch alle wunderbaren Aromen abbildet, die die Kaffeebohne mitbringt.

Das Wissen dazu, wo die besten Kaffees produziert werden, hat sich das Unternehmen in Jahrzehnten der Aufbauarbeit gemeinsam mit Kaffeebauern in aller Welt erarbeitet. Seit jeher pflegt illy die Beziehungen zu jenen Bauern, bei denen das Unternehmen den Rohkaffee einkauft. Im Unterschied zu den meisten anderen Unternehmen am Markt kauft illy das Rohprodukt nämlich vor Ort, direkt vom Bauern, ohne Zwischenhändler. Dadurch haben sich nicht nur langjährige, gute Beziehungen zu den Bauern gefestigt sondern es ist auch möglich, die Produzenten für ihre Kaffeequalität besser zu entlohnen (weil man sich alle Zwischenhändler spart) als es im Marktdurchschnitt üblich ist.

0110 illy 5

In allen Ländern, in denen illy tätig ist und überall dort, wo Kaffee angepflanzt wird, bemüht sich das Familienunternehmen um Wissensvermittlung auch in Sachen Umweltschutz: Nachhaltigkeit fängt schon bei der Pflege der Gemeinschaft, beim Aufbau der Dörfer, bei der Pflege von Grund und Boden an und hört bei der Art und Weise auf, wie man die Pflanzen kultiviert und pflegt und den Kaffee erntet. Auch illy selbst hat sich hohe Ziele gesteckt. Unterschiedlichste Initiativen von illycaffè sind Teil eines umfangreichen Programmes, das sich auf die Ziele des Klima-Energie-Pakets der EU 2020 stützt und dessen Ziel Nachhaltigkeit auch in Sachen Ökologie ist: Treibgasemissionen sollen um 20 % verringert, 20 % Energie eingespart und die Nutzung erneuerbarer Quellen um 20 % erhöht werden.

Und weil wir illy Kaffee lieben und euch auch daran Teil haben lassen wollen, verlosen wir unter all jenen, die uns sagen können, wie der aktuelle Präsident von illycaffè heißt, 2 X7.1 Iperespresso Maschinen!

Schenkt uns auf FB ein Like und schreibt Eure Antwort als Kommentar unter das Posting. Die Verlosung läuft bis 15.10.2017 , die GewinnerInnen werden per E-mail oder via Facebook verständigt!
Viel Glück!

Mehr Infos über illy findet ihr hier: www.illy.com
Die illy Kaffeemaschinen gibt es hier: shop.illy.com

LINKS


illy
RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

MORGENAUSFAHRT DURCH DIE TIROLER ALPEN

Erstellt von HARALD KRESCHNAK am 17. September 2018 in Touren
Sonntag Morgen: Die Luft, der Himmel klar und frisch … Also rauf auf die ‚TriumphTripleTiger‘ und nach einem Cappuccino dem Morgen und der Sonne entgegenfahren, aus dem Stubaital in Richtung Kühtai. Wooow – welch herrlich frische Luft in den Helm strömt...
Teaser

ENTSCHEIDE DICH AN JEDER KREUZUNG NEU

Erstellt von DAVIDE TERREGROSSA am 7. September 2018 in Touren
Davide ist RISER AMBASSADOR und teilt seine Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihm in der RISER App, seht euch seine Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Neulich war Davide im St. Gallener Rheintal unterwegs...
Teaser

I AM THE DANGER! EINDRUCK EINER MOPEDREISE AUF BALI

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 29. August 2018 in Touren
„It’s dangerous you say? ... I AM THE DANGER!“ Aber das verstehende Lachen bleibt aus und auch meine Freundin findet mich nicht witzig. „Excuse me. I am tedesco.“ Nein, auch damit rette ich nichts, ab jetzt bin ich besser still. Um auf Bali mit dem Moped zu fahren, braucht man keinen Führerschein und offensichtlich auch keinen Humor...
Teaser

10 DINGE, DIE ZU EINER LANGEN MOTORRADREISE DAZUGEHÖREN - VON KAP ZU KAP

Erstellt von JOHANNES WEISSBORN am 21. August 2018 in Beiträge
Johannes und Nora sind RISER AMBASSADORS und teilen ihre Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihnen auf der RISER APP, seht euch ihre Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Johannes und Nora machen in Bälde eine total irre Reise vom Nordkap bis an den Süden Afrikas! Bleibt dran, bald gibt es mehr dazu. Heute teilen wir vorab mit Euch ihre Tipps dazu, was ihr für so eine lange Reise mit dabei haben solltet…
Teaser

AFTERWORK-TOUR UM LINZ

Erstellt von DOMINIK FENZL am 8. August 2018 in Touren
Dominik ist RISER AMBASSADOR und teilt seine Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihm auf der RISER APP, seht euch seine Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Dominik macht gerne Kurztrips auf seiner Vespa, besonders nach langen Bürotagen...
Teaser

CRUISIN’ AROUND AUSTRALIA: VON WOLLONGONG NACH MELBOURNE

Erstellt von MOGI am 20. Juli 2018 in Touren
Von Wollongongong fahre ich über den Princess Highway Richtung Eden. Klingt nach einem langen Weg, aber es gibt jede Menge Möglichkeiten, auf dem Weg einen Zwischenstopp einzulegen. Man könnte die Strecke zwar auch in 8 bis 12 Stunden fahren, wenn man wirklich will, aber ich fahre lieber gemütlich. Erst in Batemans Bay muss ich kurz halten um zu tanken, danach gebe ich Gas...
Teaser

DIE COUNTRY-, BLUES & WHISKEY MOTORRADTOUR. GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.2

Erstellt von GINA DREWES am 13. Juli 2018 in Touren
Ich höre keinen Country, selten Blues - und Whiskey ist nun auch nicht unbedingt das Getränk meiner Wahl. Aber wie hätte ich Nein zu einer Route sagen können, die genau so betitelt ist und durch das Geburtsland meiner Harley führt! Obwohl ich bis dato noch nicht den Drang hatte, Amerika zu erkunden, weckte diese Motorradroute durch die Südstaaten meine Neugier. Es kam überhaupt erst dazu, weil meine Mama mir die Reise zum Geburtstag schenkte – und sie war auch mein Reise-Buddy.
Teaser

3 TAGE AM MOTORRAD ÜBER DIE SCHOTTISCHEN HIGHLANDS

Erstellt von JOHN ADAM am 5. Juli 2018 in Touren
Für alle, die es nicht wissen, ist die North Coast 500 eine Rundstrecke, die hauptsächlich aus Küstenstraßen um die Nordspitze der schottischen Highlands besteht. Es ist allgemein anerkannt, dass der Startpunkt Inverness ist, und von dort aus erwarten euch etwas mehr als 800 Kilometer weitläufige Kurven, einspuriger Straßen durch die Pampa und die wohl unglaublichste Landschaft Großbritanniens...
Teaser

AUSTRALIENS GREAT OCEAN ROAD ABSEITS DER MASSEN

Erstellt von PAUL MILLWALL am 24. Juni 2018 in Beiträge
In der Vergangenheit hatte ich schon mehrmals die Gelegenheit, Teil des Guide Teams bei einer Ausfahrt zu sein. Diesmal hat es sich aber eher zufällig ergeben: Damien, der Organisator hatte sich kurz davor sein Handgelenk gebrochen, und mich gefragt, ob ich für ihn einspringen könnte.