EVEL KNIEVEL: I DON'T HAVE PROBLEMS - I ONLY HAVE SITUATIONS

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 4. September 2017 in Beiträge

Evelshow

Was für ein Mensch musst du sein, damit du auf einem Motorrad über den Grand Canyon springen willst? Ein Träumer oder Verrückter? Ein Todesmutiger oder Lebensmüder? Oder einfach nur ein Mann im klassischsten, vorurteilshaftesten Sinn? Vielleicht, wahrscheinlich aber sicher eine Mischung. Evel Knievel war so eine Mix, ein Draufgänger. Da kann ein anderer Typ über 99 Probleme ein Lied schreiben, aber Knievel sagt: „I don’t have any problems. Only situations.“ Bähhhm!

Robert Craig Knievel Junior wurde 1938 in Butte, einer Kleinstadt in Montana, geboren. Aufgewachsen ist er bei den Großeltern, mit denen er im Alter von acht Jahren eine Auto-Stuntshow besuchte, sein Erweckungserlebnis. Nach seinem zweiten High School Jahr wurde er Minenarbeiter und die Reise begann. „I went through life big-bang-banda-boom-bada-boom.“ Mit einer Planierraupe machte er einen Wheelie, allerdings nicht erfolgreich. Er krachte in die Oberleitung und ganz Butte war stundenlang ohne Strom. Was machst du ohne Job mit einer Leidenschaft für Motorräder? Du fährst nur noch Motorrad ... und bekommst Probleme. Knievel ging ins Gefängnis, nicht zum letzten Mal in seinem Leben, weil er „rücksichtslos“ gefahren war, naja, er hat sein eigenes Motorrad zerkracht. Der Wärter hatte eine Leidenschaft für Reime und weil sich evil auf Knievel reimt, war er von da an der Evel, weil du bist zwar böse, aber du willst nicht so heißen. Das war dem Jungen schon damals wichtig, vong dem Image her.

Das nächste prägende Erlebnis für die Legende Knievel war die Erscheinung Elvis Presley und dessen Cape und Gürtel. Mann auf Motorrad ist ja schon geil, aber Mann in Jumpsuit und Cape auf Motorrad ist obergeil. Perfektioniert hat er sein Bühnenshowauftreten übrigens durch die Performances von Liberace, schöne Ironie über die männliche Männlichkeit. Sicher waren die Teile jedenfalls nicht, weil „when i hit that pavement at 70 or 80 mph, those suits just ripped.“ Und gestürzt ist er oft, also 38 Mal, offiziell, wobei er sich 433 Knochen gebrochen hat. Ein ausgewachsener Mensch hat übrigens rund 210 Knochen … ja, läuft. Aber auch dem konnte der irre Typ mit dem Motorrad etwas abgewinnen. „If you don’t know about pain and trouble you are in a bad shape. They make you appreciate life.“ Er muss es ja wissen.

Evelautograph

Bist du also obergeil, willst du natürlich trotzdem nochmal eine Stufe weiter. Wie kann das für einen Mann möglich sein, der dem Tod ständig von der Schippe springt? Richtig, ein Date mit dem Tod: Nach seinem ersten großen Stunt, über den Brunnen des Caesar Palace in Las Vegas zu springen, liegst du 28 Tage im Koma. Jetzt bist du Legende! Egal, was passiert! In zig Nachrufen, einer davon in der Süddeutschen, wurde das Koma-Monat beschrieben, weil, bist du deppert, das ist schon Legende, bloß, das stimmte nicht! Er lag nie im Koma, keine Sekunde seiner Karriere, das war nur ein Marketinggag, aber es verkauft sich offensichtlich fantastisch.

Was aber wirklich wahr ist, bei einer Show 1971 hat ein Hells Angels einen Reifenheber auf den fahrenden Knievel geworfen. Weder er noch das Publikum haben goutiert und auf den Werfer und seine vierzehn Kollegen begonnen einzuprügeln. Drei von den gefallenen Engeln sind im Krankenhaus gelandet. Das ist mal eine Geschichte, die du deinen Enkeln erzählen kannst.

Zimperlich war Knievel also definitiv nicht, was auch eine andere Episode schildert. In den späten 70ern veröffentlichte Shelly Saltman ein Buch, in dem er behauptete, dass im Gegensatz zum öffentlichen Bild Knievel kein Gegner von Drogen war, sondern sie selbst nahm und auch seine Frau und Kinder schlug. Knievel, der sich gerade von einem Sturz erholte und beide Arme komplett eingegipst hatte, flog nach Kalifornien, stellte mit einem Freund den Autor und prügelte auf ihn mit einem Baseballschläger ein. Die Vorwürfe wurden nie bestätigt, konnten aber auch nie mehr ganz weggewischt werden. In Konsequenz dessen verlor Knievel aber nahezu alle Sponsorenverträge, musste für ein halbes Jahr ins Gefängnis und 13 Millionen Dollar Schmerzensgeld zahlen, was er aber bis zu seinem Tod nie machte.

Snakerivercanyon

Seiner Legende tat das aber keinen Abbruch, weder zu seinen Lebzeiten und erst recht nicht nach seinem Tod. 2007 starb er im Alter von 69 Jahren. Obwohl er da schon lange bis zu 48 Tabletten pro Tag schlucken musste, erfüllte der Mann, dem sein Wort so viel wert war wie Gold, sich sein letztes Lebensziel. „I always wanted to live up to 70. I thought that would be a good age.“

Evelmuseum

Was für ein Mensch musst du also sein, wenn dein Traum es ist, über den größten Abgrund der Welt, den Grand Canyon, mit einem Motorrad zu springen? Du musst ein Mann mit himmelhohen Träumen und tiefen Abgründen sein, ein Gladiator und ein Daredevil.

LINKS


RISER - Die App für Biker

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser2

WAS IST NEU AN RISER PRO?

Erstellt von RISER am 26. April 2018 in Beiträge
Am 16. April war es endlich so weit, RISER PRO konnte endlich veröffentlicht werden! Damit ihr einen guten Überblick habt, worin sich PRO von der Basisversion unterscheidet, und wie das Upgrade funktioniert, haben wir hier alle wichtigen Informationen für euch zusammengefasst...
Teaser

WIR STARTEN MIT RISER PRO IN DIE NEUE SAISON

Erstellt von RISER am 19. März 2018 in Beiträge
Wie wir bereits angekündigt haben, wird bei RISER diesen Frühling jede Menge los sein: wir freuen uns, euch endlich mitteilen zu können, dass wir im April RISER PRO, eine Premium Mitgliedschaft mit vielen aufregenden neuen Funktionen, herausbringen werden! Zusätzlich zur kostenlosen Basisversion mit all den Funktionen die ihr bereits kennt, wird RISER PRO intelligente Features beinhalten, um euer Fahrerlebnis weiter zu verbessern. Leider können wir euch noch nicht allzu viele Details zu den neuen Funktionen verraten, aber der Fokus von RISER PRO...
Teaser

EINE AUSWAHL DER COOLSTEN ALL-FEMALE MOTORRADCLUBS

Erstellt von RISER am 7. März 2018 in Beiträge
Frauen sind in der Welt des Motorradfahrens und im Bereich des Motorsports zwar noch immer unterrepräsentiert, aber längst keine Ausnahmen mehr. Obwohl Motorradclubs häufig ausschließlich aus Männern bestehen und auch keine weiblichen Mitglieder aufnehmen, ändert sich auch das: immer mehr Frauen entdecken das Motorradfahren für sich und gründen eigene Clubs, in denen Stereotype in Frage gestellt, und eigene Regeln geschaffen werden. Wir wollen euch heute die eine Auswahl der coolsten Clubs vorstellen...
Teaser2

THE WEISSBORN STORY EPISODE 7 – DURCHQUERUNG MYANMARS

Erstellt von RISER am 26. Februar 2018 in Beiträge
Im Süden Nepals führt ein einziger Highway Richtung Osten. Wir nähern uns der indischen Grenze und tauchen wieder in das Menschengetümmel ein. Wir fahren die Straße entlang; den Sonnenuntergang im Rücken, links und rechts die Teefelder. Die Menschendichte wird lichter, wir durchqueren ein Dorf, in dem noch nie zuvor eine weiße Person gesehen wurde, so zumindest die Aussage des Restaurantbesitzers im Lokal, in dem wir unser Mittagessen einnehmen...
Teaser

KAWASAKI H2 SX – SCHNELL AUF TOUREN

Erstellt von MOTORRADMAGAZIN - Clemens Kopecky am 19. Februar 2018 in Testberichte
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man davor steht und Angst hat aufzusteigen. Davon bin ich persönlich aufrichtig überzeugt. Denn neben vieler praktischer, kluger Argumente, mittels derer man im Gespräch mit Kritikern des motorisierten Zweirades gerne Überzeugungsarbeit zu leisten versucht, macht besonders eine Eigenschaft bestimmte Motorräder für mich unfassbar begehrenswert: die pure Unvernunft ihres Daseins.
Teaser

NEUES FEATURE: GRUPPEN - ZEIGE ALLEN, MIT WEM DU ZUSAMMEN GEHÖRST

Erstellt von RISER am 13. Februar 2018 in Beiträge
Hast du dich schonmal gefragt, was deine Freunde wohl gerade treiben? Oder warst du auf der Suche nach Gleichgesinnten in deiner Umgebung, von denen du dich inspirieren lassen könntest? Mit unserem neuen Feature “Gruppen” weißt du immer Bescheid, was deine Gang-Mitglieder gerade machen!
Teaser

EVENT: BIKE LINZ - DIE MESSE FÜR MOTORRADNEWS IN OÖ

Erstellt von RISER am 8. Februar 2018 in Beiträge
Linz in Oberösterreich war früher in erster Linie für Stahlproduktion bekannt. Seit einigen Jahren hat sich die Stadt aber ziemlich stark verändert und wurde zu einem der österreichischen Hot Spots in Sachen Kunst, Kultur und Design. An diesem Wochenende geht es auch um Kunst, aber diesmal um Kunst auf zwei Rädern: Zum 14. Mal findet heuer die BIKE LINZ im Linzer DESIGN CENTER statt! Bitte notieren, nicht verpassen!
Teaser

KAMBODSCHA – 1200 KM, EIN ABENTEUER, ABER DEFINITIV KEIN URLAUB

Erstellt von RISER AMBASSADOR ADAM JOHN am 1. Februar 2018 in Beiträge
Im März 2017 war die Planungsphase vorbei. Mit einer Mischung aus Aufregung und Nervosität sprangen mein Freund Ryan und ich in einen Zug von Sheffield nach St.Pancras, den ersten Teil einer 20 Stündigen Reise nach Kambodscha, um uns auf ein von Top Gear inspiriertes Abenteuer zu begeben. Am Flughafen Heathrow trafen wir unseren Organisator Dave C. und unsere Mitreisenden...
Teaser

BEHIND THE SCENES PT. 3 - CHRIS, EIN UNGEWÖHNLICHES SPRACHENTALENT

Erstellt von RISER am 30. Januar 2018 in Beiträge
Saluton, ni ŝatus enkonduki iun al vi. Chris, unu el kodaj avantaĝoj ĉi tie ĉe RISER. Wenn ihr euch wundert, das was für eine seltsame Sprache ist: es ist Esperanto und bedeutet “Hallo, wir möchten euch jemanden vorstellen. Chris, einen unserer Coding-Pros hier bei RISER”.