SELLAJOCH GESPERRT? DER NATUR ZULIEBE

Erstellt von Riser am 12. Juli 2017 in Beiträge

Bjoern gross

Copyright Björn Gross


Das Sellajoch ist eigentlich kein Wahrzeichen Südtirols. Der Pass, der östlich von Bozen liegt und das Grödnertal mit dem Fassatal verbindet, ist 2.218 m hoch über dem Meeresspiegel gelegen und für Südtiroler einer von vielen Pässen. Für Motorradfahrer hingegen ist das Jëuf de Sela, wie der Pass auf Ladinisch genannt wird, eine Attraktion! Bevor wir über das Sellajoch und den Sommer reden, aber noch kurz zum Ladinischen und Südtirol generell. Südtirol, eine Region in Norditalien, ist eine multilinguale Gegend, hier werden drei Sprachen gesprochen: Deutsch, Italienisch und Ladinisch. Die ersten beiden Sprachen bedürfen keiner großen Erklärung, Ladinisch ist im Vergleich dazu eher der Exot: Die dritte Sprachgruppe, das sogenannte Dolomitenladinisch wird heute von rund 30.000 Menschen gesprochen und gehört demselben Sprachstamm an wie die rätoromanischen Sprachen in der Schweiz - sie ist eine der ältesten Sprachen im gesamten Alpenraum und Norditalien. In Südtirol wird Ladinisch im Grödnertal und im Gadertal gesprochen - man sollte also, wenn man schon rund ums Sellajoch unterwegs ist, zumindest wissen, mit welcher Sprache man es hier zu tun hat.

Klaus nahr

Copyright Klaus Nahr

Das Sellajoch selbst genießt unter Motorradfahrern und all jenen, die auf Motorradtour in Italien und Südtirol unterwegs sind und Motorradfahrten über Pässe lieben, höchstes Ansehen: Das Joch selbst führt zwischen dem Sellastock und der Langkofelgruppe durch und der Pass hat eine Gesamtlänge von 53,8 km. Das Besondere an diesem Pass ist einerseits die atemberaubende Aussicht, andererseits sind es die vielen Kehren und die sich kurvenreich über den Berg hinaufschlängelnde Straße, die jedem Motorradfahrer besonders viel Freude macht. Im Winter werden hier die Motorradfahrer von den Skifahrern abgelöst, das Gebiet ist Teil von Dolomiti Superski und der Sellastock kann in beiden Richtungen umrundet werden.

Die Beliebtheit des Gebietes ist aber zugleich auch ihr Fluch, das hohe Touristenaufkommen stellt besonders zu Hochsaisons-Zeiten eine enorme Belastung für die Natur dar. Das ist der Grund, weshalb Motorradfahrerinnen und -fahrer einmal in der Woche ihre zweirädrigen Gefährten zu Hause lassen müssen, wenn sie über den Sellapass möchten: Man kann ja auch zu Fuß gehen oder mit dem Bus fahren. An jedem Mittwoch im Juli und August ist das Sellajoch für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor von 9 bis 16 Uhr gesperrt. Auch, wenn man sich im ersten Moment als Motorradbegeisterte/r nicht sonderlich darüber freuen dürfte, so ist die Region doch schützenswert und man versucht, das Verkehrsaufkommen einzubremsen und den Besucherinnen und Besuchern alternativ durch kulturelles und kulinarisches Angebot entgegenzukommen.

„Damit verringern wir die CO2-Emissionen und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer sensiblen Natur- und Bergwelt und zum Schutz des UNESCO-Weltnaturerbes, für das wir eine besondere Verantwortung tragen“, unterstreicht Umweltlandesrat Richard Theiner der Onlinezeitung stol.it gegenüber.

Die Fahrt nach Südtirol lohnt sich auf jeden Fall - wenn man nicht aufs Sellajoch will oder kann, gibt es auch sonst noch genügend Alternativen, im Zweifel kann auch ein Abstecher nach Bozen auf den Obstmarkt perfekt sein und dem Tag beim Aperitiv in der Sonne den perfekten Ausklang geben.

Schaut euch in der RISER APP mal um und findet dort im Bereich “Entdecken” viele Segmente anderer Fahrer und Fahrerinnen, die bereits in Südtirol waren und genau jene Plätze markiert haben, die besonders schön sind!

http://www.suedtirol.com/
www.riserapp.com

FOTOS


Bjoern gross small Guillaume baviere 2 small Guillaume baviere small Klaus nahr 2 small Klaus nahr small
Fotos: Björn Gross, Guillaume Baviere [2], Klaus Nahr [2]

LINKS


www.suedtirol.com
www.riserapp.com

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

ALLEINE VON LUZERN ANS NORDKAPP – 1. ETAPPE

Erstellt von RISER am 22. Dezember 2018 in Beiträge
Jeder Motorradfahrer möchte ein Mal am Nordkap stehen. Warum, können die meisten aber eigentlich nicht erklären. Im Frühsommer 2018 habe auch ich mich auf die Reise in den hohen Norden begeben.
Teaser

DAS GRÖßTE ABENTEUER

Erstellt von RISER am 20. Dezember 2018 in Beiträge
Das Jahr ist bald vorbei und es war abenteuerlich! Gemeinsam mit euch waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und ich habe es gefunden. In den letzten Monaten waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und sind der Frage nachgegangen, was ein Abenteuer eigentlich ausmacht. Deswegen haben wir auch...
Teaser

CHAKKABOOM - PREMIUM MOTORRADMODE FÜR LADIES!

Erstellt von RISER am 21. November 2018 in Beiträge
Gina ist im echten Leben Modedesignerin. Wir wussten das zwar schon von Anfang an, weil wir uns mit einer unserer liebsten RISER AMBASSADORS schon öfter über ihre Mode unterhalten haben - aber dass sie auch Motorradmode machen würde, damit haben wir nicht gerechnet! Jetzt ist er aber da, der Onlineshop zu Ginas Label CHACKABOOM!
Teaser

GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.3 - LÄNDER-HATTRICK AUF DEM MOTORRAD

Erstellt von GINA DREWES am 16. November 2018 in Touren
Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs und zufällig bin ich hier auch aufgewachsen. Die Grenzen zu Italien und Slowenien sind quasi ein Katzensprung und so verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit am Meer. Jedoch auch gefühlte Jahre im Auto, da meine Mama seinerzeit mit ihrer grünen lahmen Ente die Landstraßen unsicher machte. Was damals jedes Mal zu blank liegenden Nerven bei allen Mitreisenden führte und bei mir...
Teaser

RUND UM DIE ORTLER GRUPPE - SIEBEN AUF EINEN STREICH

Erstellt von HARALD KRESCHAK am 12. November 2018 in Touren
(Stubai) - Brennerpass - Jaufenpass - (Passeiertal - Vinschgau) - Stilfser Joch - Gaviapass (welch rauer wunderschöner Pass !)- Tonale Pass - (Val du Nons) Mendelpass - (Bozen - Sarntal) - Penserjoch: Diese ‚Klassiker‘ Runde ist immer und immer wieder imposant und beeindruckend.
Teaser

HIGHLIGHTS UNSERER 8500 KM SOMMERTOUR: ITALIEN, FRANKREICH, SPANIEN, PORTUGAL

Erstellt von THOMAS PUTZ am 4. November 2018 in Touren
Wie immer in den letzten Jahren haben wir uns ein Ziel (Cabo de Sao Vicente in Portugal) ausgesucht und sind dann ohne genauere Planung in diese Richtung losgefahren. Sanfte Hügel an deren Hängen der ausgezeichnete Rotwein wächst und auf den Kuppen sich fast immer ein kleines malerisches Dorf befindet. Die Straßen an den Hügeln verlaufen kurvig und es geht rauf und runter...
Teaser

AM MOTORRAD KORSIKA ERKUNDEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 14. Oktober 2018 in Touren
Die Überfahrt nach Bonifacio auf Korsika von Sardinien aus dauert etwa eine Stunde. Die Einfahrt in den Hafen ist spektakulär, die alte Stadt sitzt auf einer steilen Klippe hoch über dem Meer und die Hafeneinfahrt wird erst sichtbar, wenn man sich kurz vor ihr befindet. Auch vom Hafen aus ist die Stadt hoch über unseren Köpfen. Ein paar Minuten nach Ankunft öffnet sich der Bauch des Schiffes...
Teaser

DIE SCHÖNSTEN MOTORRADTOUREN AUF SARDINIEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 10. Oktober 2018 in Touren
Ich bin mit der Fähre von Livorno aus angereist. Die Überfahrt dauert ca. 6 Stunden und ich komme erst gegen 18 Uhr auf der Insel an. Die Fahrt von Olbia zum kleinen Ort Bitte hatte ich unterschätzt, für die 90 Kilometer brauche ich mehr als zwei Stunden. Da ich schon spät dran bin, genieße ich also die Fahrt und den Fahrtwind...
Teaser

MORGENAUSFAHRT DURCH DIE TIROLER ALPEN

Erstellt von HARALD KRESCHNAK am 17. September 2018 in Touren
Sonntag Morgen: Die Luft, der Himmel klar und frisch … Also rauf auf die ‚TriumphTripleTiger‘ und nach einem Cappuccino dem Morgen und der Sonne entgegenfahren, aus dem Stubaital in Richtung Kühtai. Wooow – welch herrlich frische Luft in den Helm strömt...