BIKETEST: YAMAHA MT-09 Tracer

Erstellt von RISER am 28. September 2015 in Testberichte
Es ist Montag. Die Sonne scheint aber es ist mittlerweile schon nicht mehr so warm draußen. Genau gesagt – 16 Grad zeigt das Thermometer. Aber das ist egal. Wir sind eingeladen Motorräder zu testen. Und da sagt man nicht nein. Dass wir uns nicht ganz optimal angezogen haben, merken wir bereits auf der Hinfahrt zur Firma Zweirad GINZINGER. Wir verspüren eine gewisse Frische bzw. es ist einfach saukalt beim Fahren. Macht nix – es ist die Leidenschaft, die Leiden schafft.

Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 12

Angekommen stehen schon einige Bikes vor dem Eingang. Wir dürfen aussuchen. Mit den Gedanken bei den Außentemperaturen sind es dieses Mal nicht die Bikes mit stärksten Motoren oder dem auffälligsten Design. Unser Anspruch: Griffheizung und hohes Windschild.

Als erstes testen wir die Yamaha MT-09 Tracer. Die Sonderversion der bekannten MT-09 ist erst mal nur durch Äußerlichkeiten zu unterscheiden. Also eine 09er mit Verbau. Doch sie ist mehr – abgesehen dass man auf der Tracer spürbar mehr Platz auf der Sitzbank hat (ganze zwei Zentimeter in Länge und Breite für den Fahrer und gar fünf Zentimeter für den Beifahrer), bietet sie auch etwas mehr Komfort auf längeren Etappen. Grund dafür: eine 3 cm höhere Sitzposition und ein etwas breiterer & höherer Lenker. Sehr angenehm. Der Sitz lässt sich zusätzlich, genau wie das Windschild in der Höhe verstellen. So finden selbst größere Fahrer die für sie optimale Sitzposition.

Dennoch stellt sich uns die Frage: Was ist die Tracer für ein Motorrad. Also in welche Kategorie ist sie einzuordnen? Für einen Racer ist sie zu hoch und die Sitzposition auch zu aufrecht. Ein klassischer Tourer à la BMW 1200 GS, auch bekannt als Mutterkuh, ist sie auch nicht. Ganz ehrlich – wir wissen es nicht. Was wir aber sagen können ist, dass die MT-09 massiv viel Spaß macht.

Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 9

Der Dreizylinder dreht von unten raus schön in den oberen Drehzahlbereich und produziert dabei ordentlich Schub nach vorne. Das Drehmomentmaximum von 87,5 Nm ist bei 8500 Umdrehungen pro Minute erreicht und auch deutlich spürbar. Und das macht richtig Spaß. Hat man am Scheitelpunkt der Kurve bereits den richtigen Gang eingelegt, wächst die Vorfreude auf den Kurvenausgang ins Unermessliche. Gashahn auf – und los geht’s. Wobei Gashahn da vielleicht nicht der richtige Ausdruck ist. Yamaha verbaut bei der MT-09 die sogenannte Chip Controlled Throttle (Y-CCT).
Dabei wird der Drehimpuls nicht über ein Gasseil übertragen sondern elektronisch erfasst und an die Motorsteuerung weitergegeben. Vorteil: Die Steuerung kann zu jedem Zeitpunkt die optimale Klappenöffnung sprich Gasgriffstellung ermitteln. Resultat: Zu jedem Zeitpunkt optimales Ansprechverhalten und damit bestmögliche Beschleunigung.

Die MT-09 bietet drei verschiedene Fahrmodi. Wir starten im Standardmodus mit allen elektronischen Helferlein. Damit ist die Tracer wunderbar angenehm zu fahren. Dreht man dann den Hahn doch ein wenig zu weit auf, beginnt rund um das LCD-Display eine discoartige Beleuchtung aktiv zu werden. Was das Motorrad in der Situation alles regelt wissen wir nicht. Aber wir wissen, dass sie sich gerade am liebsten auf dem Hinterrad vorwärts bewegt hätte. Der Dreizylinder hat noch Luft nach oben - das merkt man. Die logische Schlussfolgerung: wir stellen den Fahrmodus auf sportlich. Jetzt ist Fahrspaß pur angesagt. Der Motor wirkt noch etwas drehfreudiger und agiler – habedieehre.

Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 7

Leider müssen wir die MT-09 Tracer dann doch irgendwann wieder zurückgeben. Also noch schnell ein paar Fotos machen und dann wieder rauf aufs Bike. Es setzt ja auch schon die Dämmerung wieder ein. Das tröstet zwar nicht, aber egal. Wir sind auf jeden Fall begeistert. So schnell und sicher wie uns die Tracer vom Händler zum See gebracht hat, so schnell sind wir auch wieder zurück. Zu schnell - in jederlei Hinsicht.

Wer die Yamaha MT-09 Tracer sein Eigen nennen möchte, muss dafür laut Liste € 11.599,- (AT) hinblättern, bekommt dafür aber ein nicht eindeutig zuordenbares Motorrad (und wir wissen bis jetzt nicht ob Tourer, Racer oder sonstwas) mit Ecken und Kanten, sehr ausgewogenen Fahreigenschaften und Platz für sehr viel Fahrspaß. Preis/Leistung: TOP!

TECHNISCHE DATEN

Marke Yamaha
Type MT-09 Tracer
Hubraum 850 ccm
Leistung 115 PS (84,6kW)
Drehmoment 87,5 Nm bei 8.500 U/min
Getriebe 6 Gang
Antrieb Kette
Max Speed ca. 210 km/h
Tankvolumen 18 Liter
Gewicht 210 kg
Länge|Höhe|Breite 2160 mm / 1345 - 1375 mm / 950 mm
Sitzhöhe 845 - 860 mm
Radstand 1440 mm
Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Zweirad GINZINGER für die Zurverfügungstellung der YAMAHA MT-09 Tracer.

ALL THE PICTURES


Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 1 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 2 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 3 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 4 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 5 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 6 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 7 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 8 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 9 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 10 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 11 small Biketest riser yamaha mt 09 tracer 2015 12 small

LINKS


ZWEIRAD GINZINGER
YAMAHA MOTOR AUSTRIA

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

THE WEISSBORN STORY EPISODE 4: MIT DEM MOTORRAD DURCH PAKISTAN

Erstellt von RISER am 20. Oktober 2017 in Beiträge
Links, rechts, vor und hinter mir, reine Wüstenlandschaft. Der Wind zieht den Sand über die Straße und rechts von mir erscheint das letzte Straßenschild mit der Kreuzung zur Stadt Mirjaveh, gerade aus führt eine ca. 5 km lange Straße zur Grenze Pakistans.
Teaser

13.000 KILOMETER MIT DER PUCH - MAX REISCHS TRIP NACH INDIEN

Erstellt von RISER am 13. Oktober 2017 in Beiträge
Welche wahren Abenteuer ein Motorradtrip in ferne Länder mit sich bringt, darüber berichtet uns Johannes Weissborn in seinem Reisebericht jeden Monat in beeindruckender Weise. Insbesondere wenn es einen in Regionen der Welt verschlägt, die nicht durch uns vertrauten Strukturen geprägt sind, stößt man immer wieder auf neue und unerwartete...
Teaser

BEHIND THE SCENES: FLYERN BEI BRÜTENDER HITZE – DOMINIK

Erstellt von RISER am 12. Oktober 2017 in Beiträge
Wir waren zu zweit, es waren drei Monate seit dem Launch der iOS Version von RISER vergangen und es war brüllend heiß. Voll bepackt mit Flyern standen wir mitten im ärgsten Gedränge, mitten auf der European Bike Week am Faaker See - und schwitzten...
Teaser2

NUVIZ, DAS ERSTE HEAD-UP-DISPLAY FÜR MOTORRADHELME IM TEST

Erstellt von Christian Zechner am 9. Oktober 2017 in Beiträge
Ihren Ursprung haben sie im Flugbereich, im Auto gehören sie schon länger zur gewohnten Ausstattung, für Motorradfahrer gab es bisher leider in dieser Hinsicht noch nichts Taugliches für den Alltagsgebrauch. Die Rede ist von Head-Up-Displays, kurz HUDs.
Teaser

PATAGONIA ADVENTURE DIARIES #2 - VON PUERTO TRANQUILO NACH LAGO POSADAS

Erstellt von Agustin Yaconis am 30. September 2017 in Beiträge
Wir setzen unser kleines Abenteuer auf der Carretera Austral fort, einem interessanten Abschnitt zwischen Puerto Tranquilo und Lago Posadas, auf dem man auch nach Argentinien gelangt. Aber bevor es weitergeht und wir überlegen...
Teaser

VOLLGAS IN DIE KAFFEEPAUSE

Erstellt von NORA DEJACO am 30. September 2017 in Beiträge
Wenn wir mit unseren Motorrädern unterwegs sind, stellt sich immer die Frage: Wo gibt’s den besten Kaffee? Kürzlich haben wir dann eine vielleicht geniale Idee gehabt. Wir nehmen unsere Kaffeemaschine einfach mit. Sie hat einen abnehmbaren Tank, läuft mit Strom und Kapseln.
Teaser

BEHIND THE SCENES - STEFAN, DER ANDROIDE

Erstellt von RISER am 30. September 2017 in Beiträge
Unser Kernteam hat sich seit dem Launch letztes Jahr ja etwas verändert. Jemand, der bereits vor dem Launch dazugekommen war und über den wir uns jeden Tag wieder freuen, ist Stefan. Stefan ist eigentlich recht still, zumindest wirkt er so, wenn man ihn das erste Mal kennenlernt. Der gebürtige Kärntner ist...
Teaser

DIE WEISSBORN STORY - TEIL 2

Erstellt von NORA DEJACO am 29. September 2017 in Beiträge
Wüste, noch nie zuvor habe ich mich mit dem Motorrad von zu Hause wegbewegt und eine solch karge Landschaft erreicht. Die Atmosphäre am Grenzübergang ist recht chaotisch. Feilscher versuchen mir Ihre Dienste unterzujubeln und die Grenzbeamten sind verwirrt wegen des neuen Kennzeichens, da noch die vorherige Nummer in deren System verzeichnet war.
Teaser

MOTORCYCLE DIY #2 WITH NCT-MOTORCYCLES

Erstellt von RISER am 26. September 2017 in Beiträge
Ihr erinnert euch daran, dass wir schon im Juli von unserem Kollegen David Widmann in Kärnten einige Tipps dazu bekommen haben, wie man sein Motorrad am besten Fit für die Saison macht. Diesmal geht es etwas mehr ins Detail...