GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.3 - LÄNDER-HATTRICK AUF DEM MOTORRAD

Erstellt von GINA DREWES am 16. November 2018 in Touren

Teaser

Gina ist RISER AMBASSADOR und teilt ihre Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. In der Zeit die sie nicht am Motorrad verbringt ist Gina Modedesignerin und sie hat ihre zwei Leidenschaften zusammengeführt. Nächste Woche veröffentlicht sie ihren Online-Shop und hat ihren Fokus auf Motorradbekleidung für Frauen gesetzt die abseits von Schwarz auch mal was anderes tragen wollen. Folgt ihr in der RISER App, seht euch ihre Routen an und seit gespannt auf ihre Collection die sie nächste Woche released. Unser Blog-Beitrag ist schon in der Presse-Garage dazu und die Bauteile können sich sehen lassen. Bis dahin könnt ihr euch Inspirationen für euren nächsten Trip von ihr holen.

Drei Länder in einem Tag

Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs und zufällig bin ich hier auch aufgewachsen. Die Grenzen zu Italien und Slowenien sind quasi ein Katzensprung und so verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit am Meer. Jedoch auch gefühlte Jahre im Auto, da meine Mama seinerzeit mit ihrer grünen lahmen Ente die Landstraßen unsicher machte. Was damals jedes Mal zu blank liegenden Nerven bei allen Mitreisenden führte und bei mir nur mit einem Besuch im Luna Park (Vergnügungspark) wieder gut gemacht werden konnte, lässt heute mein Bikerherz höher schlagen. Es gibt zwischen den drei Ländern so viele tolle Strecken, man kann den ganzen Sommer damit verbringen diese zu erkunden. Angenehm ist, dass die Touren in einem Tag leicht zu bewältigen sind.

Riserblog gina drewes girls just pt3 pic01

Schinken in San Daniele

Fragt man meine Mama, wo die nächste Tour hingehen soll, heißt es immer: San Daniele!
Sie liebt die kleine, auf einem Hügel liegende Stadt in der Region Udine, hat dort ihr Stammlokal, ihren Lieblingskellner und immer den gleichen Parkplatz. Vermutlich liebt sie San Daniele auch, weil es ein Ort der Entschleunigung und Entspannung ist – es gehört zur „Cittàslow“ Bewegung. Aber nur dann, wenn man nicht gerade zum berühmten Schinkenfest kommt – in dieser Woche ist „Mayhem“ in dem sonst so beschaulichen Ort. Mittlerweile kenne ich die Strecke nach San Daniele durch das wunderschöne Kanaltal in- und auswendig und versuche, den Heimweg immer anders zu gestalten. Zum Beispiel fahren wir von San Daniele über Buja bis Tarcento. Die kleine Gemeinde mit den julischen Voralpen im Nacken und der satten friulischen Ebene voraus, birgt mit seinen alten Villen wahre Schmuckstücke. Eine kleine Steinbrücke ist der Eintritt in die kurvige und schmale Bergstrasse SR646, die Italien mit Slowenien verbindet. Die ca. 35 km lange Strecke endet im Sočatal bei Zaga. Die Soča begeistert mich immer wieder mit ihrem kristallklaren türkisen Wasser und generell ist die Gegend rund um den Vršič-Pass eine absolute Empfehlung für eine ausgedehnte Tour. Da Mutter einmal und nie wieder den Vršič-Pass gefahren ist – beim Gedanken an die Haarnadelkuren mit Kopfsteinpflaster fängt sie noch heute an zu schreien – ist der Predil-Pass nach Tarvis eine super Alternative. Zur Belohnung für eine lange Tour sollte man sich die weltbeste Pizza an der alten Grenzstation vor Thörl-Maglern gönnen.

Riserblog gina drewes girls just pt3 pic02

Trip 01
https://riserapp.com/t/66rXslF7sUTE#11/46.4432/13.5798

Das Geheimrezept des Chefkochs

Die zweite Tour in die friulische Region hat Prepotto zum Ziel, ein kleiner Ort in den Weinbergen rund um Udine. Warum gerade dieses Dörfchen, liegt an Roland, unserem Begleiter. Angeblich kann man hier gut Essen und Trinken – und er kenne dort eine Trattoria mit den köstlichsten Gerichten der ganzen Gegend. Nachdem aber bekanntlich der Weg das Ziel ist, fahren wir erst mal über den Wurzenpass nach Slowenien. Die enge, kurvenreiche Straße hat teilweise 18% Steigung und definitiv schon bessere Zeiten gesehen. Meine alte Harley macht aber brav mit und ich düse dem Roland auf seiner Ducati hinterher. Am Wurzenpass gibt es das Bunkermuseum, eine im kalten Krieg errichtete und lange Zeit geheim gehaltene Militäranlage. Wir legen eine kurze Pause ein und machen einen schnellen Rundgang durch das Areal. Irgendwie finde ich die Panzer und Gerätschaften beängstigend.

Riserblog gina drewes girls just pt3 pic03

Weiter geht es über den Predilpass von der italienischen Seite – ein bisschen Abwechslung muss schon sein. Wieder geht es durchs Sočatal auf der Strasse 203 und wir halten kurz in Kobarid. Hier meldet sich schon der Hunger an – kein Wunder, gibt es in diesem Ort zwei supergute Lokale, die ich sehr empfehlen kann- Hisa Polonka mit regionaler Küche (für die kleinen Geldscheine) und Hisa Franko mit der derzeit weltbesten Köchin (für die großen Geldscheine).

Roland schüttelt den Kopf, wir müssen weiter – ich habe mir noch kein Essen verdient. Es geht über die Grenze nach Italien und wir erkunden die Weinberge. Einfach fahren ohne auf das Navi zu schauen – hier macht es echt Spaß, willkürlich abzubiegen und sich der schönen Landschaft hinzugeben. Irgendwann kommen wir dann doch in Prepotto an und machen Rast in der besagten Trattoria Da Mario. Supersimpatico, ein italienisches Durcheinander, bestes Essen, günstige Preise und das Geheimrezept des Chefkochs – hier passt einfach alles, und wer in diese Gegend kommt, kann hier getrost verweilen. Nach einem kurzen Abstecher zum Kapuzinerkloster Castelmonte geht es wieder zurück durch das Kanaltal. Auf dem Weg biegen wir zum Sella Nevea ab – eine schöne Bergstrecke mit ein paar unguten Haarnadelkurven. Auf dem Heimweg passiert mir dann das Unmögliche – ein Vogel macht Kamikaze und fliegt gegen meinen Helm. Fairwell, kleiner Vogel – dieser Text ist dir gewidmet.

Riserblog gina drewes girls just pt3 pic04

Trip 02
https://riserapp.com/t/MbbsLhRleZfY#10/46.3849/13.5997

FOTOS


Riserblog gina drewes girls just pt3 pic01 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic02 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic03 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic04 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic05 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic06 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic07 small Riserblog gina drewes girls just pt3 pic08 small
Copyright: Gina Drewes

LINKS


RISER - Driven by Adventure
RISER for iPhone
RISER for Android

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

EIN BESUCH AUF DER BIKE EXPO IN VERONA

Erstellt von PHILIPP (BOBBIN BASTARD) am 8. Februar 2019 in Beiträge
Heute ist der Tag eine spontan geborene Idee in die Tat umzusetzen. Soll heißen: Ich mache mich mit meinen Freunden vom Bobber-Store.com und meinem Dyna-Bro Jürgen, am Freitag nach einem kürzeren Arbeitstag auf den Weg ins über 700 km entfernte Verona in Italien. Es ist die Stadt in der sich die bekannteste aller Liebesgeschichten zugetragen haben soll, die von Romeo und Julia...
Riser adventure award 2018

RISER ADVENTURE AWARD 2018: DAS SIND DIE NOMINIERTEN

Erstellt von RISER am 23. Januar 2019 in Beiträge
Wie oft wart ihr im Jahr 2018 am Bike unterwegs? Oft? Ja, das konnte man auf der RISER App sehen! Ihr und wir alle haben coole Routen aufgezeichnet, Entdeckungsreisen ins Unbekannte am Motorrad gemacht, neue Bekanntschaften über die App geschlossen und sind gemeinsam unzählige Kurven gefahren. Euer Abenteuergeist wird nun belohnt: Der RISER ADVENTURE AWARD 2018 ist am Start!
Teaser

THE BEST RISER AMBASSADOR MOTORCYCLE ROUTES 2018

Erstellt von RISER am 18. Januar 2019 in Beiträge
Ihr habt sie sicher schon bemerkt: Seit 2018 gibt es in der Community der RISER Riders die RISER Ambassadors - Guides mit Expertenwissen, die rund um den Globus Motorraderlebnisse sammeln. Wir teilen ihre Erfahrungen in- und außerhalb der App mit euch, so bekommen wir alle noch mehr über aufregende Ausfahrten am Bike in ferne Länder oder Tipps und Tricks fürs Schrauben kurz vor der nächsten Motorradtour mit...
Teaser

ALLEINE VON LUZERN ANS NORDKAPP – 1. ETAPPE

Erstellt von RISER am 22. Dezember 2018 in Beiträge
Jeder Motorradfahrer möchte ein Mal am Nordkap stehen. Warum, können die meisten aber eigentlich nicht erklären. Im Frühsommer 2018 habe auch ich mich auf die Reise in den hohen Norden begeben.
Teaser

DAS GRÖßTE ABENTEUER

Erstellt von RISER am 20. Dezember 2018 in Beiträge
Das Jahr ist bald vorbei und es war abenteuerlich! Gemeinsam mit euch waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und ich habe es gefunden. In den letzten Monaten waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und sind der Frage nachgegangen, was ein Abenteuer eigentlich ausmacht. Deswegen haben wir auch...
Teaser

CHAKKABOOM - PREMIUM MOTORRADMODE FÜR LADIES!

Erstellt von RISER am 21. November 2018 in Beiträge
Gina ist im echten Leben Modedesignerin. Wir wussten das zwar schon von Anfang an, weil wir uns mit einer unserer liebsten RISER AMBASSADORS schon öfter über ihre Mode unterhalten haben - aber dass sie auch Motorradmode machen würde, damit haben wir nicht gerechnet! Jetzt ist er aber da, der Onlineshop zu Ginas Label CHACKABOOM!
Teaser

RUND UM DIE ORTLER GRUPPE - SIEBEN AUF EINEN STREICH

Erstellt von HARALD KRESCHAK am 12. November 2018 in Touren
(Stubai) - Brennerpass - Jaufenpass - (Passeiertal - Vinschgau) - Stilfser Joch - Gaviapass (welch rauer wunderschöner Pass !)- Tonale Pass - (Val du Nons) Mendelpass - (Bozen - Sarntal) - Penserjoch: Diese ‚Klassiker‘ Runde ist immer und immer wieder imposant und beeindruckend.
Teaser

HIGHLIGHTS UNSERER 8500 KM SOMMERTOUR: ITALIEN, FRANKREICH, SPANIEN, PORTUGAL

Erstellt von THOMAS PUTZ am 4. November 2018 in Touren
Wie immer in den letzten Jahren haben wir uns ein Ziel (Cabo de Sao Vicente in Portugal) ausgesucht und sind dann ohne genauere Planung in diese Richtung losgefahren. Sanfte Hügel an deren Hängen der ausgezeichnete Rotwein wächst und auf den Kuppen sich fast immer ein kleines malerisches Dorf befindet. Die Straßen an den Hügeln verlaufen kurvig und es geht rauf und runter...
Teaser

AM MOTORRAD KORSIKA ERKUNDEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 14. Oktober 2018 in Touren
Die Überfahrt nach Bonifacio auf Korsika von Sardinien aus dauert etwa eine Stunde. Die Einfahrt in den Hafen ist spektakulär, die alte Stadt sitzt auf einer steilen Klippe hoch über dem Meer und die Hafeneinfahrt wird erst sichtbar, wenn man sich kurz vor ihr befindet. Auch vom Hafen aus ist die Stadt hoch über unseren Köpfen. Ein paar Minuten nach Ankunft öffnet sich der Bauch des Schiffes...