THE WEISSBORN STORY EPISODE 8 – THAILAND MIT DEM MOTORRAD

Erstellt von JOHANNES WEISSBORN am 8. Juni 2018 in Touren

08062018 johannes thailand blog 3

Ein sonniger Tag. Die letzten Kilometer in Begleitung unserer Guides durch Myanmar. Die ersten Kalksteinfelsen tauchen auf. Vom Ort Kawkareik schlängelt sich eine gut asphaltierte Straße über den Tenasserim Gebirgskamm. Das erste Mal, seitdem ich die westliche Türkei verlassen habe, haften die Reifen auf unbeschädigtem und griffigen Asphalt. Nach 170km ist Mae Sot erreicht, die Grenzstadt zu Thailand: von Armut zu Reichtum. Thailand ist ein Infrastruktur- und Wirtschaftsparadies. Die ersten zwei Nächte in dem Grenzort verbringen wir damit, die nächsten Wochen zu planen. Ja, wir haben uns dazu entschieden, auch gemeinsam durch Thailand zu reisen.

08062018 johannes thailand blog 2

Doch für mich geht es zuerst nach Bangkok. Zwei meiner besten Freunde aus Wien sind schon auf dem Weg dorthin. Ich lege die 700km Strecke in fünf Stunden zurück. Die heiße, feuchte Luft und der undurchdringliche Stau machen der KTM schwer zu schaffen und ich erreiche gerade noch die Unterkunft bevor der Motor überhitzt.Die Zeit in der Metropole nutze ich auch um die dortige KTM Werkstätte zu besuchen. Nach ungefähr 23.000km kommt ein Komplettservice ganz gut. Der Staub und Schmutz der Abenteuer aus dem Himalaya hängen noch an der Verkleidung und jeder freien Oberfläche des Motorrades.

Ich genieße es sehr, gemeinsam mit meinen Freunden durch die Straßen zu schlendern, die Straßenküche auszuprobieren und nach Monaten endlich wieder Wienerisch zu sprechen. Die vier Tage vergehen viel zu schnell und schon fliegen die Beiden zurück nach Wien.

Ich mache mich mit der frischen und mit neuer Bereifung versehenen 950er auf den Weg Richtung Norden. In der Zwischenzeit haben Nora und Joe sich nach Chang Mai und Pai aufgemacht und schon einige Offroad Strecken durch den hügeligen Dschungel des Nordens ausfindig gemacht. Die perfekt asphaltierte Verbindungsstraße zwischen Chiang Mai und Pai, 800km nördlich von Bangkok ist mit 762 Kurven auf 150km ein Motorradparadies und zu dieser Zeit nicht stark befahren.

08062018 johannes thailand blog 4

Der wahre Schatz liegt jedoch abseits der bekannten Routen. Joe, der schon im Alter von 16 Jahren in Neuseeland Weitstrecken-Endurorennen gefahren ist, führt uns durch die Offroadpfade und wir sehen die abgelegenen Dörfer und genießen die wunderschöne Gegend: Heilige Tempel, die nur von Mönchen betreten werden dürfen, Flussdurchquerungen und anspruchsvolle Streckenabschnitte. Bei einem 10 km langen Abschnitt, für den wir drei Stunden benötigen, kommen wir dann an unsere Grenzen.

08062018 johannes thailand blog 1

Die 10 Tage in Pai verbringen wir mit einem Ruhetag und einem ganztägigen Offroad Abenteuer. Damit etwas Leichtigkeit ins Spiel gebracht wird, satteln wir von unseren schweren 650er und 950er Maschinen auf wendige kleine Honda CRF 250er um. Ein weiterer Tag voller Spaß und Schweiß. Am Abend fallen wir in unseren Bungalows mit Aussicht über die Berge Pais ins Bett. Thailand mit dem Motorrad zu bereisen, bringt den Vorteil, dass wir uns weit weg den Touristenzentren bewegen können und so unberührte Landschaften erleben.

Nach einem weiteren kurzen Zwischenstopp in Bangkok um Öl und Ersatzteile einzukaufen geht es weiter Richtung Süden und zum ersten Mal seit der Türkei erreiche ich mit dem Motorrad wieder das Meer. Dort das Mittelmeer, hier den Golf von Thailand.

08062018 johannes thailand blog 5

Krabi, der Ort, der aufgrund all seiner Kalksteingebilde an die Kulisse aus “Avatar” erinnert, ist das nächste Ziel. Ein Tipp bringt uns in ein abgelegenes Ressort in einer kleinen Bucht. Ein Steg schlängelt sich durch den Magrovenwald und erstreckt sich vor einem untertags endlosen Sandfeld, das in der Nacht geflutet wird und das Plankton ein Schimmern im Wasser erzeugt. Ein magischer Ort an dem wir letzten gemeinsamen Tage genießen, bevor sich unsere gemeinsamen Wege wieder trennen.

FOTOS


08062018 johannes thailand blog 4 small 08062018 johannes thailand blog 1 small 08062018 johannes thailand blog 2 small 08062018 johannes thailand blog 3 small 08062018 johannes thailand blog 5 small
Copyright: Johannes Weissborn

LINKS


RISER - Driven by Adventure
RISER fürs iPhone
RISER für Android

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

CHAKKABOOM - PREMIUM MOTORRADMODE FÜR LADIES!

Erstellt von RISER am 21. November 2018 in Beiträge
Gina ist im echten Leben Modedesignerin. Wir wussten das zwar schon von Anfang an, weil wir uns mit einer unserer liebsten RISER AMBASSADORS schon öfter über ihre Mode unterhalten haben - aber dass sie auch Motorradmode machen würde, damit haben wir nicht gerechnet! Jetzt ist er aber da, der Onlineshop zu Ginas Label CHACKABOOM!
Teaser

GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.3 - LÄNDER-HATTRICK AUF DEM MOTORRAD

Erstellt von GINA DREWES am 16. November 2018 in Touren
Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs und zufällig bin ich hier auch aufgewachsen. Die Grenzen zu Italien und Slowenien sind quasi ein Katzensprung und so verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit am Meer. Jedoch auch gefühlte Jahre im Auto, da meine Mama seinerzeit mit ihrer grünen lahmen Ente die Landstraßen unsicher machte. Was damals jedes Mal zu blank liegenden Nerven bei allen Mitreisenden führte und bei mir...
Teaser

RUND UM DIE ORTLER GRUPPE - SIEBEN AUF EINEN STREICH

Erstellt von HARALD KRESCHAK am 12. November 2018 in Touren
(Stubai) - Brennerpass - Jaufenpass - (Passeiertal - Vinschgau) - Stilfser Joch - Gaviapass (welch rauer wunderschöner Pass !)- Tonale Pass - (Val du Nons) Mendelpass - (Bozen - Sarntal) - Penserjoch: Diese ‚Klassiker‘ Runde ist immer und immer wieder imposant und beeindruckend.
Teaser

HIGHLIGHTS UNSERER 8500 KM SOMMERTOUR: ITALIEN, FRANKREICH, SPANIEN, PORTUGAL

Erstellt von THOMAS PUTZ am 4. November 2018 in Touren
Wie immer in den letzten Jahren haben wir uns ein Ziel (Cabo de Sao Vicente in Portugal) ausgesucht und sind dann ohne genauere Planung in diese Richtung losgefahren. Sanfte Hügel an deren Hängen der ausgezeichnete Rotwein wächst und auf den Kuppen sich fast immer ein kleines malerisches Dorf befindet. Die Straßen an den Hügeln verlaufen kurvig und es geht rauf und runter...
Teaser

AM MOTORRAD KORSIKA ERKUNDEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 14. Oktober 2018 in Touren
Die Überfahrt nach Bonifacio auf Korsika von Sardinien aus dauert etwa eine Stunde. Die Einfahrt in den Hafen ist spektakulär, die alte Stadt sitzt auf einer steilen Klippe hoch über dem Meer und die Hafeneinfahrt wird erst sichtbar, wenn man sich kurz vor ihr befindet. Auch vom Hafen aus ist die Stadt hoch über unseren Köpfen. Ein paar Minuten nach Ankunft öffnet sich der Bauch des Schiffes...
Teaser

DIE SCHÖNSTEN MOTORRADTOUREN AUF SARDINIEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 10. Oktober 2018 in Touren
Ich bin mit der Fähre von Livorno aus angereist. Die Überfahrt dauert ca. 6 Stunden und ich komme erst gegen 18 Uhr auf der Insel an. Die Fahrt von Olbia zum kleinen Ort Bitte hatte ich unterschätzt, für die 90 Kilometer brauche ich mehr als zwei Stunden. Da ich schon spät dran bin, genieße ich also die Fahrt und den Fahrtwind...
Teaser

MORGENAUSFAHRT DURCH DIE TIROLER ALPEN

Erstellt von HARALD KRESCHNAK am 17. September 2018 in Touren
Sonntag Morgen: Die Luft, der Himmel klar und frisch … Also rauf auf die ‚TriumphTripleTiger‘ und nach einem Cappuccino dem Morgen und der Sonne entgegenfahren, aus dem Stubaital in Richtung Kühtai. Wooow – welch herrlich frische Luft in den Helm strömt...
Teaser

ENTSCHEIDE DICH AN JEDER KREUZUNG NEU

Erstellt von DAVIDE TERREGROSSA am 7. September 2018 in Touren
Davide ist RISER AMBASSADOR und teilt seine Motorrad-Erlebnisse am RISER Blog mit euch. Folgt ihm in der RISER App, seht euch seine Routen an und bleibt immer über die neuesten Empfehlungen up to date! Neulich war Davide im St. Gallener Rheintal unterwegs...
Teaser

I AM THE DANGER! EINDRUCK EINER MOPEDREISE AUF BALI

Erstellt von MAX BRUSTBAUER am 29. August 2018 in Touren
„It’s dangerous you say? ... I AM THE DANGER!“ Aber das verstehende Lachen bleibt aus und auch meine Freundin findet mich nicht witzig. „Excuse me. I am tedesco.“ Nein, auch damit rette ich nichts, ab jetzt bin ich besser still. Um auf Bali mit dem Moped zu fahren, braucht man keinen Führerschein und offensichtlich auch keinen Humor...