UNTERWEGS ZUM WILD ATLANTIC WAY: TEIL 4

Erstellt von RISER am 2. Januar 2018 in Beiträge

Teaser

KAPITEL 4 – TRAUM VON KERRY

Diesmal erwartet mich neben einem dem typischen englischen Frühstück ein genauso klischeehaftes Wetter. Grau, Nebel und nasskalt. Genau diese Wetterkapriole hindert mich und viele weitere Touristen leider an einem beeindruckenden Blick auf die berühmten „Cliffs of Moher“.

Also weiter Richtung Süden, stets den Wegweisern des Wild Atlantic Way folgend und in der Hoffnung auf besseres Wetter. Die Hoffnung wird glücklicherweise schneller erhört als erwartet und lässt mich eine majestätische Aussicht auf Klippenformationen der Westküste von Irland genießen.

Nach dem Umfahren der Bucht von Limerick führt mich meine Route über Tralee in die sehenswerte Stadt Killkarney, wo ich etwas außerhalb einen Campingplatz für drei Übernachtungen aussuche um von dort aus weitere Tagestouren zu unternehmen. Welch ein Zufall, zeigen doch meine Campingnachbarn einen ähnlichen Geschmack in Sachen Reisegerätschaft und Equipment.

Nach dem üblichen morgendlichen Ablauf startet die erste Tagestour vom Basislager in Richtung Nordosten. Bei der Fahrt entlang der beiden Küstenausläufer von Kerry bleibt mir weiterhin im Bewusstsein, wie abwechslungsreich schön die Irische Landschaft ist.

Ein Hauch norddeutschem und friesischem Charme geprägt durch die Leuchttürme, wehende Schilfbüsche wechseln sich mit bedruckenden Felsformationen ab, saftig grüne Hügellandschaften und der raue tiefblaue Ozean und mittendrin führt ein sensationelles kurvenreiches Asphaltband hindurch. Sowas kannte ich bis dato nur von den von Kennern und Könnern allzeit geliebten südfranzösischen Seealpen. Und auch dort konnte ich, nein habe ich vor Freude unterm Helm geschrien und gelacht. Diese Gegend gehört zum Pflichtprogramm auf der irischen Insel für jeden Zweiradfanatiker.

Mit diesem Glücksmoment verinnerlicht, geht’s am nächsten Tag auf den letzten Abschnitt des Wild Atlantic Way.

Riser steinhardt pt4 4

Vom wundervollen Kerry Nationalpark steuere ich die weiße bayrische Wuchtbrumme von Motorrad über die Südküste über die Orte Bantry, Church Cross, Bandon und genieße jeden der letzten übrig gebliebenen Kilometer von den 2500 Kilometern der längsten zusammenhängenden Küstenstraße der Welt auf dem Weg nach Cork, um von dort aus auf relativ direktem Weg zurück zum Basislager zu gelangen.

Am darauffolgenden Tag setze ich mir die Hauptstadt Irlands, Dublin, in einer Tagestour als nächstes Ziel. Doch davon mehr in einem weiteren Kapitel ...

FOTOS


Riser steinhardt pt4 1 small Riser steinhardt pt4 2 small Riser steinhardt pt4 3 small Riser steinhardt pt4 4 small
Alle Fotos Copyright: Marc Steinhardt

LINKS


RISER - Driven by Adventure

NEUESTE BEITRÄGE

Teaser

ALLEINE VON LUZERN ANS NORDKAPP – 1. ETAPPE

Erstellt von RISER am 22. Dezember 2018 in Beiträge
Jeder Motorradfahrer möchte ein Mal am Nordkap stehen. Warum, können die meisten aber eigentlich nicht erklären. Im Frühsommer 2018 habe auch ich mich auf die Reise in den hohen Norden begeben.
Teaser

DAS GRÖßTE ABENTEUER

Erstellt von RISER am 20. Dezember 2018 in Beiträge
Das Jahr ist bald vorbei und es war abenteuerlich! Gemeinsam mit euch waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und ich habe es gefunden. In den letzten Monaten waren wir auf der Suche nach dem größten Abenteuer und sind der Frage nachgegangen, was ein Abenteuer eigentlich ausmacht. Deswegen haben wir auch...
Teaser

CHAKKABOOM - PREMIUM MOTORRADMODE FÜR LADIES!

Erstellt von RISER am 21. November 2018 in Beiträge
Gina ist im echten Leben Modedesignerin. Wir wussten das zwar schon von Anfang an, weil wir uns mit einer unserer liebsten RISER AMBASSADORS schon öfter über ihre Mode unterhalten haben - aber dass sie auch Motorradmode machen würde, damit haben wir nicht gerechnet! Jetzt ist er aber da, der Onlineshop zu Ginas Label CHACKABOOM!
Teaser

GIRLS JUST WANNA HAVE FUN PT.3 - LÄNDER-HATTRICK AUF DEM MOTORRAD

Erstellt von GINA DREWES am 16. November 2018 in Touren
Kärnten ist das südlichste Bundesland Österreichs und zufällig bin ich hier auch aufgewachsen. Die Grenzen zu Italien und Slowenien sind quasi ein Katzensprung und so verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit am Meer. Jedoch auch gefühlte Jahre im Auto, da meine Mama seinerzeit mit ihrer grünen lahmen Ente die Landstraßen unsicher machte. Was damals jedes Mal zu blank liegenden Nerven bei allen Mitreisenden führte und bei mir...
Teaser

RUND UM DIE ORTLER GRUPPE - SIEBEN AUF EINEN STREICH

Erstellt von HARALD KRESCHAK am 12. November 2018 in Touren
(Stubai) - Brennerpass - Jaufenpass - (Passeiertal - Vinschgau) - Stilfser Joch - Gaviapass (welch rauer wunderschöner Pass !)- Tonale Pass - (Val du Nons) Mendelpass - (Bozen - Sarntal) - Penserjoch: Diese ‚Klassiker‘ Runde ist immer und immer wieder imposant und beeindruckend.
Teaser

HIGHLIGHTS UNSERER 8500 KM SOMMERTOUR: ITALIEN, FRANKREICH, SPANIEN, PORTUGAL

Erstellt von THOMAS PUTZ am 4. November 2018 in Touren
Wie immer in den letzten Jahren haben wir uns ein Ziel (Cabo de Sao Vicente in Portugal) ausgesucht und sind dann ohne genauere Planung in diese Richtung losgefahren. Sanfte Hügel an deren Hängen der ausgezeichnete Rotwein wächst und auf den Kuppen sich fast immer ein kleines malerisches Dorf befindet. Die Straßen an den Hügeln verlaufen kurvig und es geht rauf und runter...
Teaser

AM MOTORRAD KORSIKA ERKUNDEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 14. Oktober 2018 in Touren
Die Überfahrt nach Bonifacio auf Korsika von Sardinien aus dauert etwa eine Stunde. Die Einfahrt in den Hafen ist spektakulär, die alte Stadt sitzt auf einer steilen Klippe hoch über dem Meer und die Hafeneinfahrt wird erst sichtbar, wenn man sich kurz vor ihr befindet. Auch vom Hafen aus ist die Stadt hoch über unseren Köpfen. Ein paar Minuten nach Ankunft öffnet sich der Bauch des Schiffes...
Teaser

DIE SCHÖNSTEN MOTORRADTOUREN AUF SARDINIEN

Erstellt von ANDREAS SOMMER am 10. Oktober 2018 in Touren
Ich bin mit der Fähre von Livorno aus angereist. Die Überfahrt dauert ca. 6 Stunden und ich komme erst gegen 18 Uhr auf der Insel an. Die Fahrt von Olbia zum kleinen Ort Bitte hatte ich unterschätzt, für die 90 Kilometer brauche ich mehr als zwei Stunden. Da ich schon spät dran bin, genieße ich also die Fahrt und den Fahrtwind...
Teaser

MORGENAUSFAHRT DURCH DIE TIROLER ALPEN

Erstellt von HARALD KRESCHNAK am 17. September 2018 in Touren
Sonntag Morgen: Die Luft, der Himmel klar und frisch … Also rauf auf die ‚TriumphTripleTiger‘ und nach einem Cappuccino dem Morgen und der Sonne entgegenfahren, aus dem Stubaital in Richtung Kühtai. Wooow – welch herrlich frische Luft in den Helm strömt...